Arda Turan: „Ich habe einen Fehler gemacht“

UPDATE

Nach der Attacke gegen einen Journalisten hat der t端rkische Fuball-Profi Arda Turan Konsequenzen gezogen und seinen R端cktritt aus der Nationalmannschaft erkl辰rt. 束Ich tue das N旦tige und beende meine Karriere im Nationalteam. Ich habe im Trikot der Nationalmannschaft einen Fehler gemacht損, sagte Turan am Dienstag vor Journalisten.

Nach einem Testspiel inMazedonien war der Nationalmannschaftskapit辰nauf dem Weg nach Slowenien, um sich dort f端r das WM-Qualifikationsspiel am Sonntag gegenKosovo vorzubereiten.Im Flieger sa auchBilal Mese, der f端r die regierungsnahe Zeitung 束Milliyet損 arbeitet.Turansoll den 62-J辰hrigen schwer beleidigt und dann am Hals gepackt haben,bevor Passagiere dazwischengehenkonnten.

Kritischer Journalismus Ausl旦ser

Laut 束NTV Spor損 war die Berichterstattung Meses nach der EM 2016 Grund f端r die Attacke.Damals soll es zwischen Nationaltrainer Fatih Terim und mehreren Spielern Unstimmigkeiten wegen der Auszahlung von Pr辰mien gegeben haben.

Nach dem Vorfall hatte Turan zun辰chst in einer Stellungnahme auf Instragram geschrieben, was er getan habe, sei 束vielleicht nicht richtig, aber ehrliches, ehrenvolles Verhalten損.

Turan steht beim FC Barcelona unter Vertrag und spielte seit 2002 f端r das t端rkische Nationalteam. Er sagte, er habe nach dem Vorfall zun辰chst mit Nationaltrainer Terim und dem Verbandspr辰sidenten Yildirim Demir旦ren die Entscheidung getroffen, nicht im Test gegen den Kosovo zu spielen. Das Ende der Karriere im Nationalteam sei seine pers旦nliche Entscheidung, so Turan. Er f端hle sich nun leicht, 束wie ein Vogel損.

Nationaltrainer Fatih Terim hat sich auch im Streit im Flugzeug nicht eingeschaltet und blieb im hinteren Teil des Fliegers. In einem Statement via Social Media zeigte sich der Journalist Mese gl端cklich dar端ber, dass Terim sich nicht von der Stelle ger端hrt hat. „Wenn er dazwischen gegangen w辰re, h辰tten sich sicher schlimmere Sachen ereignet“.

dpa/dtj