Post by Hüseyin Topel

Weltweit beginnt in diesem Jahr am 26. Mai der muslimische Fastenmonat Ramadan. Für 30 Tage ändert sich dann für Muslime der sonst übliche Rhythmus des Lebens. Von der Morgendämmerung bis Sonnenuntergang dürfen sie zum Beispiel nicht essen, nicht trinken, nicht rauchen und keine sexuellen Kontakte haben. Das ist die bekannte Seite des Ramadan. Es gibt aber auch weniger bekannte Besonderheiten.

In diesen Tagen bereiten sich Muslime weltweit auf ihren heiligen Fastenmonat Ramadan vor. Er ist der bedeutendste von drei heiligen Monaten im Islam, und zu diesen drei Monaten gehören jeweils auch besondere heilige Nächte. Bevor nun heute die Fastenzeit Ramadan beginnt gibt es die heilige Bera’at-Nacht. Die letzte Station vor dem Sultan aller Monate.