DDK verlangt Obduktion von Präsident Turgut Özals Leiche

Der Bericht Aufsichtsrates (DDK) beinhaltet die Aussage, dass zu den Behauptungen eines Mordes an Özal nur begrenzte Untersuchungen durchgeführt wurden. Auf die Aussagen der Verwandten des Verstorbenen hin, die vermuten, dass Özal vergiftet wurde, fand keine angemessene medizinische Untersuchung statt. In dem Bericht des Aufsichtsrates wurde auf schwerwiegende Probleme in Bezug auf Qualität der durchgeführten medizinischen Maßnahmen hingewiesen.

„Obwohl die Gesundheitsakte des Präsidenten vorlag, fand vor Ort keine entsprechende sofortige medizinische Intervention statt. Das Fehlen des Gesundheits-Personals, der Ausrüstung und des Krankenwagens ist nicht mit einem angemessenen Regierungsverständnis vereinbar. Aufgrund dieses nichtakzeptablen Mangels konnte der Verstorbene weder rechtzeitig in das Krankenhaus gebracht, noch eine angemessene erste Hilfe vor Ort durchgeführt werden’’, heißt es in dem Bericht.

Dem Aufsichtsrat zufolge sei ein plötzlicher Tod eines Präsidenten während seiner Amtszeit grundsätzlich als verdächtig einzustufen. „In dieser Hinsicht kann man nur von geistiger Umnachtung sprechen, denn es ist weder eine Autopsie um die Todesursache festzustellen, durchgeführt worden, noch wurde in der Sache weiter ermittelt, was auch von den Angehörigen nicht ausreichend energisch eingefordert wurde. Infolgedessen haben weder die Ärzte, noch die Justizbehörden und auch andere Staatsbehörden nicht die erforderliche Sorgfalt walten lassen, denn eine Obduktion wäre in jedem Fall erforderlich gewesen.“

In dem vor Kurzem veröffentlichten Bericht wird auch darauf hingewiesen, dass bis heute keine Untersuchungen der Haare des verstorbenen Präsidenten durchgeführt worden sind. Neben der Frage, weshalb es nicht dazu gekommen ist, bleibt auch weiterhin unklar, wo und wie die von Dr. Cengiz Aslan abgeschnittenen Haare aufbewahrt werden.

Unter Berücksichtigung der heutigen technologischen Fortschritte wäre es möglich, mittels der Haare des verstorbenen Präsidenten die Todesursache zu bestimmen.

Übersetzt von Meryem Göktaş