Nachfolger wird Izzet Garih

Türkei: Ishak Alaton kündigt Rücktritt bei Alarko an

Von: ,

Die Alarko Holding gehört zu den größten Unternehmen der Türkei. Jetzt hat der Vorstandsvorsitzende, Ishak Alaton, seinen Rücktritt angekündigt. Auf den attraktiven Posten des 88-Jährigen soll der Sohn des verstorbenen Unternehmers Üzeyir Garih, Izzet, folgen. Alaton soll den Ehrenvorsitz des Konzerns bekommen.

Alaton entstammt einer jüdischen Familie und kam 1928 in Istanbul auf die Welt. Dort besuchte er die Schulen „Şişli Terakki“ und Saint Michel, die er wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten seiner Familie nicht beenden konnte. Um seine Familie zu unterstützen, arbeitete er zunächst in einem Unternehmen von Mehmet Kavala.

Später lernte er den schwedischen Konsul kennen und arbeitete bei Volvo in Schweden als Schweißer. Diese Erfahrung gilt als Wendepunkt in seinem Leben. Mit 28 Jahren kehrte er zurück in seine Heimat und gründete mit seinem Freund Üzeyir Garih ein Unternehmen.

Seit den 1950er Jahren ist das Unternehmen stetig gewachsen. Inzwischen ist die Alarko Holding ein Mischkonzern mit tausenden Angestellten in den Bereichen Energie, Produktion und Tourismus.