Kolumnen

Schicksal eines Georgiers in Deutschland

Trotz Arbeit und Kind: Abgeschoben mitten in der Nacht


Frau, Kind, feste Arbeit, aktiv im Fußballverein: Es klingt nach einem deutschen Vorzeigeleben. Doch das reicht nicht, um in Deutschland bleiben zu dürfen, wenn man den falschen Pass in der Tasche hat. Das mussten Dimitri und seine Familie schmerzhaft am eigenen Leib erfahren. Eine Geschichte, wie sie sich in Deutschland immer noch zu Tausenden zuträgt.


Dialog-Akademie in NRW

Gülen-Bewegung: Zwischen Untergang und Aufbruch


Die Hizmet-Bewegung hat schwer unter den Verfolgungen durch die türkische Regierung zu leiden, selbst in Deutschland. Ihre Mitglieder wissen, dass sie sich reorganisieren müssen - und dabei nicht die alten Fehler von früher wiederholen dürfen.


Die Kontinuität der Angst vor dem Islam

„Hilfe, die Türken gehen nicht mehr!“


Der paranoide Hass auf den Islam, der uns täglich in sozialen Netzwerken genauso begegnet wie in Politikerreden, ist keine neue Erfindung und auch kein Resultat des 11.September, sondern Ausdruck einer europäischen Kontinuität.


Segen und Fluch der neuen Finanzierungsform

Crowdfunding für Gründer heißt erst einmal „Hosen runter“


Mittels Crowdfundings lassen sich oft schnell hohe Geldsummen auftreiben, um neue und kreative Geschäftsideen zu finanzieren. Die Kehrseite sind extreme Transparenzanforderungen und nicht selten inquisitorische Fragen.