Nato-Flotte zu Besuch in Istanbul

Flotillenadmiral Thorsten K├Ąhler, Kommandeur der ÔÇ×Standing NATO Maritime Group 2ÔÇť (SNMG 2), erkl├Ąrte auf der im Sarayburnu-Hafen vor Anker gegangenen Fregatte ÔÇ×BayernÔÇť, die als Flaggschiff die F├╝hrung der SNMG 2 ├╝bernommen hat, dass sich die Flotte drei Tage in Istanbul aufhalten werde, bevor sie Richtung Mittelmeer aufbreche. W├Ąhrend seines Aufenthalts in Istanbul wird K├Ąhler offizielle Stellen besuchen und sich ├╝ber die Lage vor Ort informieren. Auch ist ein Treffen mit t├╝rkischen Milit├Ąrvertretern geplant. Dabei soll es auch um die versch├Ąrfte Sicherheitslage nach dem Abschuss eines t├╝rkischen Jets durch Syrien gehen.
Die NATO unterh├Ąlt zurzeit vier st├Ąndige maritime Einsatzverb├Ąnde, die international besetzt sind. Die SNMG 2 ist einer dieser Verb├Ąnde. Unter anderem sind Marineschiffe aus der T├╝rkei und Frankreich vertreten. Der Verband operiert vor allem im Mittelmeer, kann bei Bedarf aber sofort in andere Krisengebiete verlegt und dort eingesetzt werden. Er ├╝bernimmt auch Aufgaben in den Bereichen Praxis├╝bungen, Bildung und Diplomatie. Zweimal j├Ąhrlich befindet sich die Flotte auf einer sechsmonatigen Routinemission, w├Ąhrend der sie verschiedene NATO-Mitgliedsstaaten besucht. Die SNMG 2 werde sich bis November im Mittelmeerraum aufhalten und sei in einer Kriegssituation in der Lage, sofort zu intervenieren, so K├Ąhler.
Verantwortlich f├╝r die Sicherheit im Mittelmeer
K├Ąhler verneinte die Frage, ob die Flotte aufgrund der t├╝rkisch-syrischen Spannungen ins Mittelmeer fahre, mit dem Hinweis, dass die NATO den Aufenthalt bereits lange im Vorfeld festgelegt habe. Die SNMG 2 sei als Teil der NATO Mittelmeer Call Force f├╝r die Sicherheit im Mittelmeer zust├Ąndig. Hinsichtlich der besonderen Situation in Syrien f├╝gte der Flottillenadmiral hinzu, dass er w├Ąhrend seines Mittelmeer-Aufenthalts die zum Verband z├Ąhlenden Kriegsschiffe im Rahmen der NATO-Befehle f├╝r alle Arten von Operationen nutzen k├Ânne.
├ťbersetzt von Meryem G├Âktas