Nevruz: Heftige Krawalle in Istanbul und Diyarbakır

Unterstützer der terroristischen Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) haben am Sonntag anlässlich des Nevruz, ein Frühlingsfest das hauptsächlich von Kurden in der Türkei gefeiert wird und am 21. März beginnt, den Istanbuler Stadtteil Zeytinburnu in eine Kampfzone verwandelt. Die nicht angekündigte Demontration wurde diemal nicht wie gewohnt am 21. März sondern schon am 18.März von Kreisen der PKK initiert. Es gab brennende Feuer auf den Straßen, Vandalismus gegen Laternenmasten und Müllcontainern, sowie Steinattacken gegen die anrückenden Polizisten. Die Polizei setze Tränengas ein um die nicht genehmigte Demonstration am Istanbuler Kazlicesme Platz aufzulösen.

Die Demonstranten verbarrikadierten die Straßen in der Nähe des Kazlicesme Platzes in Zeytinburnu und warfen Steine auf die Sicherheitskräfte als die Polizei versuchte mit Tränengas und Hochdruck-Wasserschläuchen, die Gruppe der Demonstranten zu zerstreuen. Unbeteiligte Personen die in Autos und Bussen am Platz vorbeikamen waren auch durch das Tränengas betroffen. Die Polizei verstärkte die Sicherheit in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, mit denen man Kazlicesme erreichen kann indem sie verdächtige Personen überprüfen und durchsuchen ließen.

Die Ladenbesitzer in Zeytinburnu waren bestürzt über die Gewalt, viele Schaufenster sind durch die Attacken der Demonstranten zerstört worden. Die meisten Geschäfte mussten an diesem Tag geschlossen bleiben. Einige der Demonstranten verbrannten Müll-Container und legten auch Kiefernbäume in der Umgebung durch werfen von Molotowcocktails in Brand. Die Feuerwehr war schließlich in der Lage die gelegten Feuer unter Kontrolle zu halten.

Die Demonstranten in Zeytinburnu haben nicht nur einen Zusammenstoß mit der Polizei provoziert, sondern auch mit einigen der dort ansässigen Bewohner. Eine Gruppe aus der Nachbarschaft griff die Demonstranten an, als diese Schaufensterscheiben zerbrachen und auch verschiedene Gebäude in der Gegend attackierten.

Ähnliche Vorfälle sind auch in Diyarbakır aufgetreten, insbesondere im Baglar Bezirk, wo Zehntausende sich im Nevruz Park versammelten, um zu feiern. Während der Feierlichkeiten wurden acht Fahrzeuge in Brand gesetzt. Die Feuerwehrleute die zur Löschung der Flammen herbeigeeilt waren wurden von den Demonstranten blockiert.

Der Vorsitzende der BDP Selahattin Demirtaş und sein Stellvertreter Altan Tan, sowie Leyla Zana, Hasip Kaplan, Aysel Tuğluk und Ayla Akat Ata waren ebenfalls anwesend bei dieser Demonstration. (Today’s Zaman)

Hintergrund:

Geheimdienst Berichten zu Folge hat die PKK blutige Anschläge während des Nevruz Festes, das allein in Diyabakir von mindestens 100.000 Menschen auf den Straßen gefeiert wird, geplant. Große Mengen an Sprengstoff wurden in mehreren türkischen Städten in den letzten Wochen von der Polizei sichergestellt. Nach Angaben der Polizei war der Einsatz dieser Sprengstoffe für die geplanten Anschläge am diesjährigen Nevruz Fest vorgesehen. (Today’s Zaman)