PKK: Wir haben t端rkischen Armeehubschrauber abgeschossen!

Nach dem Absturz eines Armeehubschraubers in der S端dostt端rkei mit 13 Toten hat die TerrororganisationPKKdie Verantwortung f端r den angeblichen Abschuss des Helikopters 端bernommen. Eine PKK-Einheit habe den Hubschrauber der 束t端rkischen Besatzungsarmee損 beschossen und zum Absturz gebracht, teilte die PKK am Freitag auf ihrer Internetseite mit.

Nach Angaben der Streitkr辰fte war der Hubschrauber vom Typ Cougar dagegen nach dem Start am Mittwoch in der Provinz Sirnak kurz nach Einbruch der Dunkelheit gegen eine Hochspannungsleitung geprallt und deswegen abgest端rzt.

Alle 13 Soldaten an Bord waren get旦tet worden. Darunter war auch Generalmajor Aydogan Aydin, der am Kampf gegen die PKK in der mehrheitlich kurdischen S端dostt端rkei seit den 1990er-Jahren beteiligt war.

In den Heimatorten der Absturzopfer fanden am Donnerstag und Freitag Trauerzeremonien teil. An einer der Zeremonien in Istanbul nahm auch Staatspr辰sident Recep Tayyip Erdogan teil. Die PKK steht in derT端rkei, aber auch in der EU und in den USAauf der Liste der Terrororganisationen. Die Regierung inAnkara wirft Deutschland regelm辰ig vor, trotzdem Anh辰nger der PKK zu sch端tzen.

Im Mai vergangenen Jahres hatte die PKKebenfalls den Abschuss eines Cougar-Hubschraubers des Milit辰rs vermeldet, bei dem zehn Soldaten get旦tet worden waren, und ein Video dazu ver旦ffentlicht. Die Armee hatte das zun辰chst zur端ckgewiesen und den Absturz auf einen vermuteten technischen Fehler zur端ckgef端hrt. Sp辰ter hatte die Armee einger辰umt, es k旦nne sich doch um einen Abschuss gehandelt haben.

dpa/dtj