Sarrazin verteidigt sein Anti-Euro-Buch

Berlin (dpa) – Sarrazin wehre sich gegen die Tendenz, dass Deutschland jenseits des Euro auch noch die Schulden anderer L辰nder 端bernehme wegen der Schuld der Vergangenheit. Dies m端sse getrennt werden, sagte der fr端here Bundesbanker am Sonntagabend in der ARD-Talkshow 束G端nther Jauch損. Er diskutierte dort in einem Streitgespr辰ch mit dem fr端heren Bundesfinanzminister und m旦glichen SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbr端ck. Sarrazin hatte bereits mit einem fr端heren Buch zur Integration viel Kritik hervorgerufen.

Sarrazin argumentierte, dass schon Altkanzler Helmut Schmidt Ende 2011 auf einem SPD-Parteitag einen Bogen geschlagen habe von der deutschen Schuld am Holocaust bis hin zur gemeinsamen W辰hrung. Steinbr端ck warfSarrazin vor, Schmidt falsch zu zitieren. Schmidt habe gesagt, wenn die Ur-Motive der europ辰ischen Integration und die deutschen Verpflichtungen aus der Geschichte nicht pr辰sent seien, dann fehlten die politischen Voraussetzungen zur L旦ung der derzeitigen prek辰ren Lage in Europa. Dem stimme er voll zu, sagte Steinbr端ck: 束Deutschland hat eine europapolitische Verantwortung.損 Daraus erg辰ben sich Solidarit辰tsverpflichtungen, um eine Ersch端tterungsdynamik in Europa zu verhindern.

Steinbr端ck warf Sarrazin eine platte 旦konomische Analyse vor und nannte einige Thesen 束Bullshit損. Der Euro bedeute nicht nur Binnenmarkt und W辰hrung, sondern auch europ辰ische Zivilisation.

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU ) sagte der 束Bild損-Zeitung: 束Sarrazin liegt erneut falsch. Der Euro ist eine Erfolgsgeschichte und wird es bleiben.損 Der SPD-Haushaltsexperte Carsten Schneider nannte Sarrazins Kritik am Euro 束nationalistisch und reaktion辰r損. IN der 束Passauer Neuen Presse損 (Montag) sagte er: 束Praktisch sind wir weit 端ber den Punkt hinaus, dass wir einer R端ckabwicklung des Euro noch zustimmen k旦nnten.損 Eine Renationalisierung w端rde Deutschland aber auch schaden.

Zu Sarrazins Vorwurf, SPD und Gr端ne seien mit ihren Forderungen nach Eurobonds getrieben von 束einem sehr deutschen Reflex損, mit Geld Bue f端r Holocaust und Weltkrieg zu tun, sagte Schneider: 束Mit diesen uerungen diskreditiert sich Herr Sarrazin selbst.損 Er versuche durch steile Thesen Aufmerksamkeit zu erhalten, um sein Buch zu verkaufen.

Sarrazin selbst freute sich in der Sendung 端ber die Medienberichterstattung 端ber sein Buch: Selbst wenn sie negativ sei und bei einem 端berwiegenden Teil der Leser verfange, f端hre sie doch dazu, dass ein anderer Teil sein Buch lesen wolle.