Schlechte Neuigkeiten für die Generäle vom 28.Februar

Dabei handle es sich um 20 Akten mit Informationen zu Offshore-Konten, Täuschungsversuchen der Öffentlichkeit und genauen Überweisungs-beträgen, die die TMSF (Tasarruf Mevduat Sigorta Fonu; Einlagensicherungseinrichtung) an die Putschuntersuchungskommission des türkischen Parlaments weiterleiten wird.

In der Pressemitteilung der TMSF heißt es: „Die TMSF wird der Kommission die bei der Übergabe der Banken entstandenen Schäden, ihre Umsätze, die Bundesschatzbriefe, Girodaten und Zahlungsdetails auf Offshorekonten mitteilen. Bei Bedarf werden wir auch Informationen zu Arbeitszeitraum und Verantwortungsbereich der aus dem Militär stammenden Bankenmanager und auch -berater übergeben.“

Die Kommission ist gemeinsam mit der Oberstaatsanwaltschaft in Ankara für die Verhörung der Generäle zuständig, die nach dem Putsch vom 28. Februar 1997 Managementpositionen in Banken bekleideten.

Übersetzt von Dilek Ö. Işık