Sieg über Deutschen – Türke ist Weltmeister im Ringen

Der türkische Sport befindet sich Momentan in einer kleinen Aufschwungstimmung. Nach der überraschenden Weltmeisterschaft im 200 Meter Sprint des Leichtathleten Ramil Guliyev konnte nun auch der Ringer Metehan Basar seine Weltmeisterschaft feiern. In der Gewichtsklasse 85 kg feierte Basar einen 2-1 Sieg gegen den deutschen Ringer Denis Maximilian Kudla. 

“Wir haben es den Deutschen gezeigt!”

Nach dem Sieg von Metehan Basar sprach der Vorsitzende des türkischen Ringerverbandes, Musa Aydin, mit der türkischen staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. “Dass er einen Deutschen besiegt hat und Meister geworden ist, freut uns umso mehr. Wir haben es den Deutschen gezeigt! Wir freuen uns doppelt”, zeigt sich Aydin zufrieden und kritisiert damit die Haltung der Bundesregierung gegenüber der türkischen Regierung.

Türkischer Sport in einer Aufschwungphase

Der türkische Sport befindet sich in letzter Zeit in einem kleinen Aufschwung. Sowohl im Vereinssport, als auch die Sportler der Nationalmannschaft, konnten der Türkei in letzter Zeit viele Trophäen und Medaillen bescheren. Die Basketballmannschaft von Fenerbahce Istanbul gewann in der vergangenen Saison die Euroleague, das mit Abstand größte Wettbewerb im europäischen Basketballwettbewerb. Der türkische Sprinter Ramil Guliyev sorgte für internationale Schlagzeilen, nachdem er sich in der Leichtathletik-WM im 200 Meter Sprint überraschend durchsetzen konnte. Guliyev holte damit als erster türkischer Sportler überhaupt eine Goldmedaille in einer Sprintdisziplin. 

Fußball mit neuer Hoffnung und Superstars in der türkischen Liga

Nach einer langen Phase der Schwäche gibt es nun auch im türkischen Fußball allen Grund zur Hoffnung. Nachdem die türkische Nationalmannschaft mit Mircea Lucescu einen vielversprechenden und erfahrenen Trainer unter Vertrag nehmen konnte, machen auch viele junge Spieler mit Perspektive Hoffnung für die Zukunft des türkischen Fußball. Große Hoffnungsträger wie Enes Ünal (Stürmer, Villareal FC) und Emre Mor (Flügelspieler, Borussia Dortmund) motivieren auch die häufig enttäuschten türkischen Fans. Auch die türkische Fußballliga hat in dieser Transferperiode so viele Superstars in die Türkei gelockt, wie noch nie zuvor. 

Anzeige: