Türkei: Eine halbe Million mehr Arbeitslose als im Vorjahreszeitraum

Das Türkische Statistikinstitut TÜİK hat die Arbeitslosenzahlen für Oktober 2016 veröffentlicht. 11,8% der Erwerbsfähigen waren demnach arbeitslos, das sind 1,3 Prozentpunkte mehr als im Vorjahreszeitraum. Im Vergleich zum gleichen Monat im Vorjahr hatten 500.000 mehr Menschen keine Arbeit.

Besonders die Jugendarbeitslosigkeit ist nach wie vor hoch – jeder fünfte Türke zwischen 15 und 24 findet keine Stelle. Die Quote stieg von 19,3% im Oktober 2015 auf 21,2% im Oktober 2016.

Die Arbeitslosenquote von 11,8% ist so hoch wie seit der weltweiten Finanzkrise nicht mehr. Auch die türkische Lira ist auf ein historisches Tief gefallen – seit dem Putschversuch im Juli verlor die Währung etwa ein Drittel ihres Wertes. Politische Turbulenzen, die angespannte Sicherheitslage und massenhafte Entlassungen und Verhaftungen tragen zum wirtschaftlichen Abschwung bei.

Für den 15. Februar hat das Statistikinstitut angekündigt, die nächsten Arbeitslosenzahlen zu veröffentlichen. Angesichts der schwierigen ökonomischen Lage rechnen Experten nicht mit einer Entspannung der Situation.