Verordnung des Verteidigungsministers

Türkische Streitkräfte: Soldatinnen dürfen ab sofort Kopftuch tragen

Von: ,

Das Kopftuchverbot für Soldatinnen in der Türkei ist aufgehoben worden. Verteidigungsminister Fikri Işık sagte am Mittwoch nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu Ajansı (AA), sein Ministerium habe eine Regelung erlassen, die es den Frauen in der Armee erlaube, das Kopftuch in Farben der Uniform zu tragen. Gemusterte Stoffe seien nicht erlaubt. Die Regelung tritt nach Veröffentlichung im Amtsblatt in Kraft.

In der Türkei war es Frauen, die ein Kopftuch tragen, Jahrzehnte verboten, bestimmte Posten im Staatsdienst auszuüben. Ebenso war das Tragen eines Kopftuchs an Universitäten tabu. Die islamisch-konservative Regierungspartei AKP hat diese Verbote in den letzten anderthalb Jahrzehnten zusehends gelockert, so dürfen Studentinnen seit Oktober 2010 ein Kopftuch tragen, zivile Staatsbedienstete seit 2013 und seit vergangenem Jahr auch Polizistinnen und zivile Angehörige der Streitkräfte. (dpa/ dtj)