13-jähriger Adem baut eine Brücke zwischen den Kulturen

Unter der Schirmherrschaft der hessischen Kultusministerin Nicola Beer fand in Wiesbaden zum 6. Mal der Schülerwettbewerb „BRÜCKENschlag“ statt, an dem auch die Ingenieurkammer Hessen beteiligt war. Landesweit nahmen rund 600 Schüler aus 55 Schulen mit 185 Projekten teil.

Die jeweils 15 Bestplatzierten in zwei Alterskategorien wurden von Staatssekretär Prof. Dr. Lorz, Oberbürgermeister Dr. Müller sowie IngKH-Vorstandsmitglied Dipl.-Ing. Ingolf Kluge mit attraktiven Geld- und Sachpreisen ausgezeichnet. Die Preisträger kamen aus den Städten Bad Orb, Bebra, Darmstadt, Frankfurt, Friedberg, Fulda, Geisenheim-Johannisberg, Groß Gerau, Gudensberg, Rimbach, Rodenbach, Rodgau, Rüsselsheim, Wetzlar und Wiesbaden.

Unter ihnen ragte der 13-jährige Adem Akyol heraus. Der Hanauer legte im Vergleich zu seinen Schülerkollegen nicht nur Wert auf die Tragfähigkeit und das Design, sondern auch auf die Botschaft der Brücke. Akyol ging es darum, „auch für das interkulturelle Zusammenleben ein Zeichen zu setzen“. Für seine „Kultur-Verbindungsbrücke“ (Foto) erhielt er die Sonderauszeichnung.