ARCHIV: Ein bewaffnetes Mitglied der Sicherheitskräfte patrouilliert am 04.01.2017 in der Nähe des Nachtclubs Reina in Istanbul (Türkei). Bei einem Anschlag auf eine Silvesterparty im Istanbuler Club Reina wurden 39 Menschen getötet. Foto: Emrah Gurel/AP/dpa

Bei Razzien gegen mutmaßliche Anhänger der Terrormiliz IS hat die türkische Polizei 17 Ausländer festgenommen. Die Nachrichtenagentur DHA meldete am Donnerstag, insgesamt seien 23 Verdächtige bei Durchsuchungen in Istanbul festgenommen worden. Die Polizei habe Dokumente und digitales Material beschlagnahmt. Welche Staatsbürgerschaft die festgenommene Ausländer haben, war zunächst unklar.

Die türkische Regierung macht den IS für zahlreiche Attentate im Land verantwortlich. Zuletzt hatte der IS sich zu einem Anschlag auf den Club Reina in Istanbul in der Silvesternacht bekannt. Damals wurden 39 Menschen getötet.

 

[paypal_donation_button]