Obwohl in der Türkei die Digitalisierung Einzug hält, boomt das Geschäft für traditionelle Buchverlage. 2013 kaufte jeder Einwohner im Schnitt 7,1 Bücher.

Das Thema und der Ehrenautor für die diesjährige TÜYAP International Buchmesse in Istanbul stehen fest. Die 32. Veranstaltung, die vom 2. bis zum 10. November auf den TÜYAP Messen und dem Kongresszentrum im Istanbuler Büyükçekmece Bezirk stattfinden wird, hat das Überthema:

„Tarih: Geçmişteki Gelecek” (Geschichte: Die Zukunft in der Vergangenheit).
Die diesjährige Buchmesse wurde in Zusammenarbeit mit dem Türkischen Verlegerverband (TYB) und den in Istanbul stattfindenden TÜYAP Messen organisiert.

Dem Thema der Messe entsprechend, ernannten die Organisatoren den Historiker Taner Timur zum Ehrenautor der Buchmesse. Timurs Forschungsschwerpunkt ist die osmanische Geschichte, die politische Geschichte der Türkei und die Geschichte der türkischen Militärcoups.

Mehr als 600 Verlage aus 40 verschiedenen Ländern aus der ganzen Welt werden auf der Messe erwartet, ebenso wie zahlreiche Schriftsteller aus der Türkei und aus dem Ausland. China wird Ehrengastauf der Messe sein.

Über 100 Verlage und prominente Autoren aus China werden ebenfalls auf der Messe ausgezeichnet. Geplant sind auch Seminare und andere Treffen, auf denen Repräsentanten aus der Türkei und die internationalen Gäste der Messe zusammenkommen können.