Einmal mehr freut sich die Bosporusmetropole auf klingende Namen. So werden unter anderem Karim Rashid (Designer), Lidewij Edelkoort (Designer und Trendforscher), Mario Botta (Architekt), Michael Pawlyn (Architekt) und Stephan Bundi (Grafikdesigner) bei dem Event anwesend sein. Zudem sind lokale Gäste wie der Musiker und Komponist Gökhan Kırdar, die Modedesignerin Simay Bülbül und die Filmregisseurin und Produzentin Zeynep Günay Tan eingeladen.

Alldesign, eine Ausstellungs-Organisations-Firma aus Istanbul, ist Gastgeberin des Events. Sie definiert sich selbst als Organisation, die darauf abzielt, Design praktisch und nutzbar zu gestalten, während sie neue Perspektiven für industrielle Designer aus zahlreichen Sektoren erschaffen will, indem sie diesen Arbeitsmöglichkeiten im Rahmen ihrer Messen anbietet.

Can Gürcan, einer der Co-Gründer von Alldesign, erklärte Today’s Zaman, dass es das oberste Ziel der Organisatoren sei, Istanbul als potenzielles Modell für Eurasien, den Mittleren Osten und Osteuropa, zu positionieren. „Die Nutznießer dieses Events sind Designer, Produzenten und die Wirtschaft”, sagte er weiter.

Anstatt ein Thema für das Event vorzugeben, bevorzugten die Organisatoren, die Konferenz unter das Motto „Durch das Auge des Verstandes betrachten” zu stellen. Gürcan erklärte, dass man auch für die vorangegangenen zwei Messen kein Thema aufgestellt hatte, da es ihr Ziele gewesen sei, professionelle Designer mit kreativen Industrien zusammenzubringen, die sich von anderen unterscheiden, und nicht das Event von vornherein einzuschränken.

„Wir bitten Regisseure, über das Thema Design in ihren Filmen zu sprechen. Wir bitten Architekten, Musiker und andere kreative Fachleute, das Gleiche in ihren Fachbereichen zu tun, um die Vision der Teilnehmer, die ihre Arbeit mit den Designs verbessern wollen, zu erweitern.”

Laut Gürcan bedeutet das Motto, mit dem Verstand zu analysieren, um etwas produzieren zu können, was man intuitiv fühle.