Archiv-Foto
- Anzeige -

Bei einem mutmaßlichen PKK-Angriff in der südosttürkischen Provinz Siirt sind Medienberichten zufolge mindestens sechs Menschen getötet worden. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu und andere Medien berichteten am Freitag, bei den sechs Toten habe es sich um Dorfschützer gehandelt. Drei weitere Dorfschützer sowie vier Soldaten seien verletzt worden. Die Sicherheitskräfte hätten Straßenbauarbeiten geschützt, als sie von Angehörigen der Terrororganisation PKK angegriffen worden seien.

Dorfschützer mehrheitlich im Südosten der Türkei

Dorfschützer werden im mehrheitlich kurdischen Südosten der Türkei aus der örtlichen Bevölkerung rekrutiert. Sie sind lokale Sicherheitskräfte, die von der Regierung bewaffnet werden.

- Anzeige -

 

dpa/dtj

 

- Anzeige -