CHP-Abgeordnete: Kurdische mit der türkischen Nation nicht gleichwertig

Rund zwei Wochen nach seiner Festnahme ist ein Anwalt des türkischen Oppositionsführers Kemal Kilicdaroglu wieder freigelassen worden. Das Gericht in Istanbul habe allerdings eine Ausreisesperre gegen Celal Celik erlassen, meldete die Nachrichtenagentur DHA am Donnerstagabend. Gegen ihn werde weiter wegen Unterstützung einer Terrororganisation ermittelt. Indiz sei unter anderem, dass Celik das Abonnement der TV-Plattform Digitürk gekündigt habe, nachdem Gülen-nahe Fernsehkanäle aus dem Angebot genommen wurden.

Celik war im Zuge von Ermittlungen gegen die Bewegung des in den USA lebenden Gelehrten Fethullah Gülen festgenommen worden. Die türkische Regierung macht Gülen für den Putschversuch vom Juli 2016 verantwortlich. Im anschließend verhängten Ausnahmezustand wurde die maximale Dauer in Polizeigewahrsam auf 14 Tage erhöht. Danach müssen Verdächtige freigelassen oder in Untersuchungshaft genommen werden.

[paypal_donation_button]

dpa/dtj