Die Fontäne ist eine Zeitschrift für Kultur, Wissenschaft und Dialog. Als Publikation, die sich im Bereich Dialog etabliert hat, erscheint sie vierteljählich und hat eine aktuelle Auflagenzahl von knapp 17.000 Exemplaren. Die neueste Ausgabe erschien im Oktober und ist bis Ende Dezember in Buchhandlungen erhältlich.

In folgenden Themenbereichen kann geschrieben werden, was das Zeug hält: Kultur, Gesellschaft, Medien, Dialog, Sprache, Biologie, Physik, Chemie, Mathematik, Astronomie, Umwelt, Psychologie, Medien, Kunst, Ethik, Geschichte, Religion, Philosophie. In nahezu allen Themengebieten also, die einem so einfallen. Ein Sprecher des Verlages brachte gegenüber DTJ folgendes zum Ausdruck: „Das zeigt die Vielseitigkeit und Weltoffenheit unserer Zeitschrift für Dialog. Wir freuen uns über alle Themen und die vielen Beiträge.“

Die ersten drei Plätze sind dabei mit 500€, 300€ und 200€ dotiert. Die Gewinnertexte werden dazu in der Zeitschrift Fontäne veröffentlicht. Einsendeschluss für Artikel ist der 11. Dezember 2015. Die Artikel können an info@fontaene.de geschickt werden.

Auf der Internet-Präsenz der Zeitschrift ist ein ausführlicher Leitfaden für gute Artikel und kleine Spielregeln formuliert. Besonders Talente mit wenig Erfahrung sollten sich den Leitfaden anschauen, da er Hinweise dazu geben kann, den besten Beitrag zu verfassen. Der Leitfaden beginnt mit zwei wichtigen Regeln: „Universelle Werte und Menschenrechte dürfen nicht verletzt werden.“ zum einen und „Absolut tabu sind Beiträge mit politischer Botschaft, Propaganda für bestimmte Weltanschauungen und hasserfüllte Beiträge“ zum anderen.

Um ein Bild zu bekommen, welchen Anspruch die Inhalte der Zeitschrift grundsätzlich haben, kann ein Blick in die aktuelle Ausgabe hilfreich sein. Die Zeitschrift findet man deutschlandweit in den Buchhandlungen von Bahnhöfen. Man kann die dreivierteljährige Zeitschrift auch abonnieren.

Wer Interesse hat, am Wettbewerb teilzunehmen, kann nähere Informationen auf www.diefontaene.de bekommen.