Wie das aserbaidschanische Verteidigungsministerium mitteilt, haben türkische und aserbaidschanische Streitkräfte am 12. Mai mit gemeinsamen Militärübungen in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku und in der Provinz Nahçıvan begonnen.

Die Übungen werden bis 17. Mai andauern und im Rahmen eines militärischen Kooperationsabkommens zwischen der Türkei und Aserbaidschan stattfinden, hieß es in einer Erklärung des aserbaidschanischen Verteidigungsministeriums.

Eine Phase der Übungen in Nahçıvan wird vom aserbaidschanischen Verteidigungsminister Zakir Hasanov, und dem Kommandeur der dritten türkischen Armee, General Ümit Dündar, beaufsichtigt werden.

Das Manöver verfolgt den Zweck, die Freundschaft, die Kooperation und die Koordination zwischen den Streitkräften beider Länder zu stärken und sowohl Know-how als auch Erfahrungen auszutauschen, heißt es in dem Statement.