Start Autoren Beiträge von dtj-online

dtj-online

10979 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Arabischer Frühling auch im Scheichtum? Am Sonntag haben mehr als 100.000 Menschen in Kuwait gegen eine Wahlrechtsänderung demonstriert. Die Polizei setzte Tränengas und Gummigeschosse ein, um die Menge unter Kontrolle zu bringen. (Foto: dpa)
Beim Treffen Journalisten- und Autorenvereinigung in Istanbul betonten Sprecher zahlreicher NGOs und auch ein Repräsentant der UNO die Wichtigkeit der Arbeit Gülen-inspirierter Einrichtungen für Frieden und Toleranz.
Nach der Beerdigung des ermordeten Geheimdienstchefs im Libanon kam es am Sonntag im Laufe der Nacht zu Gefechten zwischen Unterstützern und Gegnern des syrischen Regimes. Die libanesische Gesellschaft scheint tief gespalten zu sein. (Foto: aa)
Gewalttätige Übergriffe der PKK auf Schulen, Lehrer, Schüler und den Containerklassen der UNICEF im vom Erdbeben erschütterten Van stößt auf heftigen Wiederstand bei Verbänden, Politikern und Eltern.
Die Neonazi-Terrorzelle NSU war nur die Spitze des Eisbergs. Bundesweit werden mehr als 100 Rechtsextremisten im Untergrund per Haftbefehl gesucht. Innenminister Friedrich nennt die Übergänge zu Gewalt und Terror fließend. (Foto: dpa)
Auch für viele Deutschlandtürken ist Orhan Gencebay eine lebende Legende. Mit Stücken wie „Hatasız kul olmaz“ sang er sich in die Herzen von Millionen. Nun feierte der Star mit nicht weniger als 3.700 Gästen ein bewegendes Bühnenjubiläum.
Mit klarem Vorsprung setzte sich Fritz Kuhn in der Südwestmetropole gegen seinen von den bürgerlichen Parteien unterstützten Gegenkandidaten Turner durch. Die neuerliche Niederlage in einer früheren Hochburg wirft in der CDU Fragen auf. (Foto: dpa)
Um den Anteil erneuerbarer Energien an der Stromversorgung bis zum Jahr 2020 auf mindestens 35 % erhöhen, bedarf es neuer Finanzquellen. Jeder Haushalt soll seinen Beitrag leisten. Die Wirtschaft jedoch entzieht sich der Verantwortung. (Foto: dpa)
Der Bildungsträger BIL e.V. investiert über 10 Mio. Euro in ein Schulprojekt. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann sieht darin "einen Ausdruck des neuen Selbstverständnisses der türkischen Mitbürger".
Prof. Dr. James C. Harrington, amerikanischer Menschenrechtsanwalt, spricht über das Gülen-Verfahren, das in seinen Augen „eindeutig politisch motiviert“ war. (Foto: Zaman)