Start Autoren Beiträge von dtj-online

dtj-online

13063 BEITRÄGE 0 Kommentare
Im Westen löst die scharfe antiisraelische Rhetorik des Ministerpräsidenten Erdoğan Befremden aus und wird als Zeichen einer „islamistischen Radikalisierung“ dargestellt. Der Opposition aber geht sie nicht weit genug.
Der niedersächsische Verfassungsschutz zeigt in einer seiner jüngsten Veröffentlichung den Deutsch-Türken Osman P. als gewaltbereiten „Islamisten“. Eine Anfrage bei Google hätte enthüllt: Der Mann war ein areligiöser Kleinkrimineller.
Der Bundestag soll bei der Entscheidung über einen Einsatz deutscher „Patriot“-Raketenabwehrstaffeln an der türkisch-syrischen Grenze das letzte Wort haben. Verteidigungsminister de Maizière rechnet fest mit der Anfrage aus der Türkei. (Foto: dpa)
Der einwöchige Militäreinsatz im Gazastreifen hat Israel einem Zeitungsbericht zufolge bisher drei Milliarden Schekel (umgerechnet 600 Millionen Euro) gekostet. Eine Bodenoffensive würde die Verluste – an Geld und Leben - vervielfachen. (Foto: rtr)
Die Befürworter eines Rückzugs aus internationalen militärischen Engagements haben in der amerikanischen Öffentlichkeit eindeutig Oberwasser. Zaur Shiriyev merkt an, dass sich die Amerikaner dennoch strategische Partner erhalten sollten. (Foto: epa)
Der ehemalige Verkehrsminister Yıldırım erläuterte gegenüber der Presse die Dimensionen des geplanten neuen Flughafens, zu dem noch vor Ende des Jahres eine Ausschreibung beginnen soll.
Der palästinensische Botschafter in Ankara, Nabil Maarouf, forderte am Dienstag, türkische und ägyptische Streitkräfte in Gaza zu stationieren, um israelischen Luftangriffen Einhalt zu gebieten und eine mögliche Waffenruhe zu überwachen. (Foto: aa)
Der rechte Terror in Europa geht weiter: Wieder war ein Wutbürger aus gesicherten sozialen Verhältnissen, der durch regierungs- und fremdenfeindliche Verschwörungstheorien radikalisiert wurde, im Begriff, als „Einsamer Wolf“ loszuschlagen. (Foto:rtr)
In der Grenzstadt Ras al-Ain gab es am Montag Gefechte zwischen Kämpfern der „Freien Syrischen Armee“ (FSA) und kurdischen Milizionären. Teile Nordsyriens sind von Assad befreit. Doch die Spannung in ethnisch gemischten Gebieten wächst. (Foto: rtr)
Auch an Universitäten in aller Welt wird die Arbeit der Gülen-Bewegung mehr und mehr zum Thema wissenschaftlicher Arbeiten. Nur in Gülens Geburtsland selbst ist der Diskurs über sein Leben und Wirken auf dieser Bildungsebene noch nicht ausgeprägt.