Start Autoren Beiträge von Stefan Kreitewolf

Stefan Kreitewolf

45 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Gemeinsam mit Israel kehren die USA der Unesco den Rücken. Präsident Donald Trump treibt sein Land weiter in die internationale Isolation. Was Amerikas Abkehr für die Weltgemeinschaft bedeutet.
Kommentar Der Bund erhöht nun den Druck und will dem Moschee-Verband Fördergelder kürzen. Berlin beweis damit Fingerspitzengefühl.
Lesen Sie im dritten Teil der DTJ-Serie, warum es lohnenswert ist, einen kritischen Blick auf Rojava zu werfen. Dazu beleuchten wir die Menschenrechtslage im Norden Syriens und analysieren, was Rojava bereits erreicht hat.  Von STEFAN KREITEWOLF Das kurdische Autonomiegebiet im Norden...
Das Referendum in der irakischen Autonomieregion Kurdistan ist friedlich verlaufen. Die Mehrheit hat für einen souveränen Kurdenstaat votiert. Doch der Traum von Freiheit ist trügerisch. Von STEFAN KREITEWOLF Rot, weiß, grün, mit einer gelben Sonne in der Mitte: In Erbil weht...
Wie läuft es wirtschaftlich und politisch in Rojava? Diese und andere Fragen beantworten wir in Teil II der DTJ-Serie "Rojava". Auch interessant: Rojavas Importe und Exporte sowie der Krieg gegen den IS. 
Beate Zschäpe soll zu lebenslanger Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt werden. Das beantragte die Bundesanwaltschaft heute in ihrem Plädoyer im NSU-Prozess. Warum das ein wichtiges Zeichen wäre. Von STEFAN KREITEWOLF Für Beate Zschäpe gibt es keine mildernden Umstände: Zu dem Schluss...
Seit fast 100 Jahren träumen die Kurden von einem eigenen Staat. In den Wirren des syrischen Bürgerkriegs haben sie eine Region im Norden Syriens für autonom erklärt. „Rojava“, so der Name des staatsähnlichen Gebildes, erfüllt viele Sehnsüchte. Worum es...
Mitten im Stimmungstief sind türkische Minister nach Brüssel gereist, um weiter über einen EU-Beitritt der Türkei zu beraten. Deutsche Politiker bezeichnen das Treffen als Farce. Die EU muss mit der Türkei weiterhin Gespräche führen – komme, was wolle.
Mehr als vier Jahre dauert der NSU-Prozess in München schon. Die Beweisaufnahme ist abgeschlossen. Nun beginnen die Plädoyers – endlich. Die Opfer sind derweil schon jetzt enttäuscht. 373 Verhandlungstage, 815 Zeugen, 42 Sachverständige, 33 Befangenheitsanträge: Der Prozess gegen den...
Zehntausende sitzen in Haft, die Verhaftungswellen nehmen kein Ende: Ein Jahr nach dem gescheiterten Putsch ist die Türkei ein gespaltenes Land. Niemand ist mehr sicher.

Meistgelesen

NEWS