Aykut Kocaman verlässt Konyaspor mit sofortiger Wirkung. Ein Wechsel zu Fenerbahçe Istanbul steht bevor.

Noch vor wenigen Tagen ist er in die Vereinsgeschichte von Konyaspor eingegangen, indem er mit den Anatoliern überraschend den türkischen Pokal holte. Die Rede ist von Trainer Aykut Kocaman; jemand der gewohnt ist, seinen Namen in die Legendenhalle von Vereinen einzutragen, denn er ist zugleich Stürmerlegende von Fenerbahçe Istanbul. Vor dieser Saison hätte wohl niemand damit gerechnet, dass die Mannschaft aus der erzkonservativen Stadt Konya einen so großen Erfolg feiern könnte.

Heute wurde hingegen wenig überraschend verkündet, dass Aykut Kocaman nun Konya verlässt. Der 52 jährige Taktiker löst seinen noch bis 2018 laufenden Vertrag vorzeitig auf, um für seine große Liebe Fenerbahçe Istanbul frei zu werden. Nach einer schlechten Saison waren die gelben Kanarien auf der Suche nach einem neuen Trainer. Für den einen einfallslos, für andere genau der richtige Mann – Aykut Kocaman.

Aykut Kocaman war bereits zwischen 2010 und 2013 Trainer bei Fenerbahçe. Die drei Jahre waren geprägt von Skandalen um die Vereinsführung und um Manipulationsvorwürfe gegen Vereinspräsident Aziz Yildirim. Trotz allen Schwierigkeiten konnte Kocaman durchaus Erfolge feiern. Nun will der Istanbuler Traditionsverein mit Kocaman auf der Trainerbank zu altem Glanz zurückkehren.

Lesen Sie mehr zu dem Thema:

Aziz Yildirim braucht Aykut Kocaman