Beirut: 2 Piloten der Turkish Airlines entführt

Der libanesische Innenminister Marwan Charbal berichtete der Presse am Freitag Morgen, dass eine Gruppe bewaffneter Männer zwei Turkish Airlines (THY) Piloten in der Nähe des Flughafen von Beirut entführt hätten. Der Minister sagte gegenüber Pressevertretern: „Heute Morgen um 3.00 Uhr fand eine Entführungsaktion, die mehrere Crew-Mitglieder der Turkish Airlines zum Ziel hatte, statt. Die Crew-Mitglieder befanden sich in einem Bus vom Flughafen in ein Hotel.”

Libanesische Quellen geben an, dass vier bewaffnete Männer an der Entführung beteiligt waren und dass sieben andere Businsassen nicht zu der Zielgruppe der Entführer gehörten. Charbel sagte, dass „die bewaffneten Männer zwei Passagiere aus dem Bus entführten, den Piloten und den Co-Piloten” und er fügte hinzu, dass er mit dem türkischen Botschafter im Libanon, İnan Özyıldız gesprochen hatte und die Ermittlungen bereits laufen würden. 

Özyıldız berichtete einem türkischen Nachrichtenkanal, dass libanesische Behörden den Vorfall untersuchen und dass das Polizeikommissariat in Beirut derzeit den Busfahrer verhört. Es wird vermutet, dass dieser Fall mit der Entführung von neun Schiiten, die in Syrien von Rebellen der Opposition im Mai 2012 entführt worden sind, zusammenhängt. Bei den entführten Schiiten handelt es sich um libanesische Staatsangehörige, die von einer einer Pilgerfahrt im Iran zurückkehrten und nahe der nordsyrischen Metropole Aleppo entführt wurden. Bislang wurden nur eine Frau und zwei Männer aus der Geiselhaft entlassen. 

Allerdings bestritt ein Vertreter des Familie der entführten Libanesen jegliche Beteiligung an der Entführung der türkischen Piloten.