Rene Pernull und Kadir Kaan Sak vom ForumNaWi

Große Klassen, veraltete Lernmittel, dröge Lehrbücher – Lehrern und Schülern an Berliner Schulen fehlt nicht selten der Praxisbezug, der doch gerade in den naturwissenschaftlichen Fächern so wichtig ist. Diese Lücke will das neu gegründete ForumNaWi schließen – mit lehrplangerechten, komplett durchorganisierten Experimenten und Exkursionen für Schulklassen, Vereine, Einrichtungen und Familien.

Das ForumNaWi ist Teilnehmer des diesjährigen Funpreneur-Wettbewerbs 2013, der durch „profund“, die Gründungsförderungsplattform der Freien Universität Berlin, organisiert und veranstaltet wird.

„Fünf Ausflüge und Experimentierreihen haben wir durchgeführt, darunter interessante Beobachtungen zu Insektenverhalten sowie eine spannende Rallye im Gewächshaus des Botanischen Gartens“, sagt VWL-Student René Pernull (re.). „Diese Experimente und Exkursionen mussten innerhalb des Funpreneur-Wettbewerbs 2013 bis zum 10. Dezember stattfinden – somit hatten wir fünf Wochen Zeit für Planung, Durchführung und Nachbereitung der Events.“

Als Zielgruppe ihrer unternehmerischen Aktivitäten sehen die Gründer das Berliner Bildungswesen. Das ForumNaWi möchte sich als professioneller Partner der Berliner Schulen etablieren und den Bildungsstätten Exkursionen und Experimente für die naturwissenschaftlichen Fächer anbieten, welche stets auf den Berliner Rahmenlehrplan abgestimmt sind.

Lehrer brauchen sich nicht um Organisation zu kümmern

Dabei erfolgt die gesamte Organisation – von der Planung bis zur Durchführung – aus einer Hand. Die Lehrkräfte werden zeitlich und organisatorisch entlastet und die Schülerinnen und Schüler bekommen einen praktischen, kompetenzorientierten und naturwissenschaftlichen Unterricht aus einem breit gefächerten Angebot an Experimenten und Exkursionen in und um Berlin.

Außerdem steht auch ein faszinierend-naturwissenschaftliches und an die Bedürfnisse angepasstes Angebot für Vereine, Familien und andere Interessenten zur Verfügung.

Hinter dem ForumNaWi stehen Kadir Kaan Sak (li.), ein 26-jähriger Lehramtsstudent und sein gleichaltriger VWL-Kommilitone René Pernull. Die beiden kennen einander seit inzwischen 20 Jahren und versuchten bereits nach abgeschlossenem Abitur, mit einer Geschäftsidee erfolgreich durchzustarten – nun soll dies beim zweiten Anlauf gelingen. Es wird bereits jetzt mit vollem Einsatz an einer Zeit nach dem Funpreneur-Wettbewerb 2013 gearbeitet. Das Projekt ForumNaWi soll sich schon im Jahr 2014 als ein nachhaltiges und erfolgreiches Unternehmen etablieren.

Endlich umsetzen, was schon im Rahmenlehrplan steht

Und die Gründer sehen ein hohes Potenzial für ihr Angebot an den Bildungsmarkt. „Der Berliner Rahmenlehrplan sieht in den Naturwissenschaften einen praxis- und kompetenzorientierten Unterricht vor. Dies entspricht in der Regel nicht der Realität – es ist den Lehrern kaum möglich, diesem Anspruch gerecht zu werden“, stellt Sak fest. „Experimente und Ausflüge erfordern viel Zeit bei der Vorbereitung, der Durchführung und der Nachbereitung. Genau hier möchte ForumNaWi helfen, um Lehrer zu entlasten sowie Schülerinnen und Schüler durch einen praxisorientierten und spannenden Unterricht nachhaltig für die Naturwissenschaften zu begeistern.“