Wie das Westfalen-Blatt berichtet, ist bereits am 19. April eine türkische Familie in Bielefeld Opfer einer sehr wahrscheinlich rassistisch motivierten Attacke geworden.

Ereignet soll sich der Übergriff im Eingangsbereich der Tiefgarage Waldhof in der Innenstadt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden der 27-jährige Familienvater, dessen Ehefrau sowie sein Bruder und mehrere Verwandte von einer Personengruppe zunächst verbal beschimpft. Der Mann, seine Frau und sein Bruder wurden anschließend auch körperlich angegriffen.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die den Angriff beobachtet haben und Angaben zur Tat und zu den Tätern machen können. Bei den Angreifern soll es sich um mindestens zwei Männer und eine Frau gehandelt haben. Die zwei Männer waren von kräftiger Statur, trugen dunkle Kleidung und Springerstiefel. Die Frau soll ebenfalls Springerstiefel und einen dunklen Mantel getragen haben. Sie hatte helle kurzgeschnittene Haare, die einen markanten Scheitel aufwiesen.

In dem Fall ermittelt der Staatsschutz der Bielefelder Polizei. Unter 0521/545- nimmt die Polizei Hinweise entgegen.