Ex-“Bild”-Chefredakteur Kai Diekmann macht Urlaub in der Türkei

 Der Ex-“Bild”- Chefredakteur Kai Diekmann ist gerade etwas irritiert. Eigentlich will er nur Urlaub in seinem geliebten Bodrum in der Türkei machen. Doch die türkischen Medien scheinen nicht wirklich überzeugt davon zu sein.


Prompt nach seinem Tweet über seinen Urlaub in der Türkei teilen hiesige Medien gegen Diekmann aus. “Fliegt nicht in die Türkei, ich fliege schon für euch” titelt beispielsweise die regierungsnahe Zeitung “Türkiye” mit Ironie. Die “Takvim” bezeichnet Diekmann sogar als Verfälscher.  Die Güneş schreibt, Diekmann sei ein Feind der Türkei. Fälschlicherweise betiteln türkische Medien Diekmann aber weiterhin als “Chefredakteur der Bild-Zeitung”. Seine Zeitung würde Deutschen davon abraten, in die Türkei zu fliegen. Er selbst würde aber weiterhin seinen Urlaub in der Türkei verbringen. 

Der irritierte Diekmann versuchte während seines Türkei-Aufenthalts aber weiterhin sein Humor zu bewahren und teilte ein altes Foto, auf dem er selbst mit dem türkischen Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan abgebildet ist. 2011 hatte Diekmann ein Interview mit Erdoğan geführt: 

Aber auch in Deutschland zeigte man sich über den Türkei-Urlaub Diekmanns irritiert.

Zuhause gibts Kloppe, weil ich für Urlaub in der Türkei bin – in der Türkei gibts Kloppe, weil ich hier Urlaub mache. Ab nach Griechenland? pic.twitter.com/3lZtgmBcNl

Anzeige: