Nicht nur Häuser von Türken brennen

Das Brandunglück in Backnang am Wochenende mit acht Todesopfern hat Deutschland geschockt und besonders bei den Türken schlimme Erinnerungen wachgerufen. Auch wenn derzeit ein Brandanschlag nicht als wahrscheinlich gehandelt wird, Erinnerungen an vergangene Brandanschläge mit Todesopfern sowie an die Mordserie der NSU mit wiederum 10 Todesopfern wurden doch wach. Diese dürften auch verständlich sein. Denn, bei Angriffen und Anschlägen mit fremdenfeindlichem Hintergrund haben seit dem Jahr 1982 insgesamt 45 Türken bzw. Menschen mit türkischem Migrationshintergrund ihr Leben verloren.

Dabei darf aber nicht der Eindruck entstehen, in Deutschland gäbe es kein normales Leben für die Türken mehr. Vergegenwärtigt man sich das Gesamtbild, so relativiert sich auch manches Schreckensbild. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes haben 2011 insgesamt 376 Menschen in Deutschland bei Brandunglücken ihr Leben verloren. Die Zahl der Brandanschläge ist erschreckender. So gab es im gleichen Jahr in Deutschland laut Polizeilicher Krimimalstatistik (PKS) insgesamt 14.116 Brandanschläge, 18 davon mit Todesfolge. Dabei verloren 38 Menschen ihr Leben.