Ein Gericht im südosstürkischen Gaziantep hat entschieden, die Bücher des bekannten Journalisten Hasan Cemal sowie der Journalistin Tuğçe Tatari beschlagnahmen zu lassen. Sie sollen vom Markt genommen und vom Verkauf ausgeschlossen werden, weil sie „im Einklang mit der Sicht der Terrororganisation PKK/KCK geschrieben worden sein und insofern einen Straftat enthalten“, heißt es im Gerichtsbeschluss.

Bei Festnahmen von PKK-Mitgliedern wurden die Bücher „Delila. Bir genç kadın gerillanın dağ günlükleri” („Delila. Das Tagebuch einer jungen Guerilla-Frau in den Bergen“) von Hasan Cemal und „Anneanne, ben aslında Diyarbakır’da değildim“ („Großmutter, ich war eigentlich nicht in Diyarbakır“) von Tuğçe Tatari.

Tataris Anwältin Aslı Kazan Gilmore erklärte auf den Beschluss des Gerichts hin, dass das Buch im vergangenen Jahr auf den Markt kam, bisher acht Auflagen erscheinen sind und die Entscheidung des Gerichts falsch sei. Der Verlag werde wegen der entstehenden Kosten auf Entschädigung klagen.

In den Büchern geht es um Erinnerungen und Erfahrungen in den Kurdengebieten. Tuğçe Tatari sagte bezüglich der Entscheidung über ihr Buch, dass sie es in der Zeit des sogenannten Friedensprozesses mit der PKK geschrieben habe. Sie erklärte: „Es war eine Arbeit, die die Menschen mit der Absicht des Friedens einander näherbringen wollte. Es ist beschämend, dass so ein Buch so behandelt wird, als ob es sich um einen gefährlichen Gegenstand handelt.“

Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan und die AKP-Regierung fahren nach dem gewonnenen Wahlsieg im November diesen Jahres eine harte Linie gegen Andersdenkende. So wurden auch die Bücher von Fethullah Gülen aus den Regalen der Buchhandelskete n&t genommen und deren Verkauf eingestellt, nachdem die Kette einem staatlichen Zwangsverwalter unterstellt wurde.

Letzten Monat bereits wurde bekannt, dass die Türkische Anstalt für Wissenschaftliche und Technologische Forschung TÜBITAK ihre bisher veröffentlichten Bücher nach Kriterien türkisch-islamischer Kultur und Werte sichten lässt und die Bücher, die durchfallen, ebenfalls vom Markt nehmen will.