shutterstock.com
- Anzeige -

Es schien zu Beginn nicht ganz zu klappen. Doch in der zweiten Saisonhälfte hat er den Durchbruch geschafft. Jetzt ist Cengiz Ünder für Türken der Lieblingsspieler im Ausland. 

Es war ein phänomenaler Abend für die AS Roma, als man im Champions League-Viertelfinal-Rückspiel den FC Barcelona mit 3:0 besiegte und aus dem Turnier warf. Jubelstimmung im ganzen Stadion. Mittendrin ein türkischer Youngster, der in seinem Heimatland nicht die richtige Wertschätzung bekommen hat: Cengiz Ünder. Er betrat nach dem Sieg gegen den FC Barcelona die Umkleidekabine mit einer erschöpften Jubelstimmung:“Bravo, Bravo“.

Später, aber starker Durchbruch

Im Sommer wechselte der heute 20-jährige Türke vom Istanbuler Klub Basaksehir nach Rom. „Ich bin froh darüber in Rom zu sein. Ich werde mich den Fans beweisen und deshalb bin ich sehr aufgeregt. Ich werde meine Qualität zeigen“, sagte Ünder bei seiner Vorstellung damals. Wie man an seinen Leistungsdaten erkennen mag, hat Ünder Wort gehalten: In 25 Spielen erzielte Ünder 6 Tore und bereitete zwei Tore vor – darunter auch das Siegestor von Konstantinos Manolas gegen Barca. Seine spielerischen Leistungen machten große Schlagzeilen in Italien. Zwar hat es lange gedauert, bis sich Ünder an den AS Rom gewöhnen konnte, doch in der zweiten Saisonhälfte kam der Durchbruch.

Ünder: „Weggang aus der Türkei schwieriger als gedacht“

- Anzeige -

Im November letzten Jahres gab er gegenüber dem Guardian seine Anpassungsschwierigkeiten zu: „Ins Ausland zu wechseln, war ein kultureller Schock.“ Ünder weiter: „Da spielt viel mehr rein, als ich mir vorgestellt habe. Ich bin alleine gegangen und habe meine Familie zurückgelassen. Ohne jemanden zu kennen oder mit jemandem kommunizieren zu können. Ich kann nicht beschreiben, wie frustrierend das war. Darüber habe ich vorher nicht nachgedacht.“

„Vitamin Ünder“

Sein Trainer Eusebio Di Francesco kennt die Fähigkeiten des jungen Cengiz gut: „Er hat die Fähigkeit, ansatzlos und überraschend zu schießen.“ Deshalb wollte er ihn auch unbedingt verpflichten. Die Konkurrenz war groß. Manchester City war im Sommer der Hauptkonkurrent. Das Rennen um den jungen Türken gewann am Ende aber der AS Roma mit beachtlichen 13,4 Millionen Euro. Di Francecso zeigte viel Geduld mit dem jungen Türken. Am Ende schaffte er den großen Durchbruch mit ihm.

Sein Durchbruch fand in der italienischen Presselandschaft Platz. „‚Vitamin Ünder‘ titelte beispielsweise eine italienische Sportzeitung.

„Bin mit Messi-Videos aufgewachsen“

„Ich bin damit aufgewachsen, mir Videos von Leo Messi anzuschauen“, sagte er gegenüber Sporx. „So war es seit meinem zehnten Lebensjahr. Jetzt mit ihm auf dem gleichen Platz zu stehen, war unbeschreiblich.“

Bekommt Ünder vielleicht sogar die Gelegenheit mit Messi in einer Mannschaft zu spielen? Die Gerüchte über ein Interesse des FC Barcelona an Cengiz Ünder bestätigte AS Rom- Sportdirektor Monchi. „Es stimmt, dass Barcelona sich für den Spieler interessiert“, sagte Monchi dem Radyospor: „Ünders Berater hatte eine enge Verbindung zu Barca und hat mich informiert, dass das Interesse definitiv vorhanden ist.“

Ünders Weg nach Rom über Talentschmiede Altinordu

Cengiz Ünder stammt aus Balikesir, einer Provinz zwischen den Großstädten Bursa und Izmir. Seine Ausbildung hat Ünder aber im westtürkischen Izmir absolviert. Dort spielte er in der Jugend der Ausbildungsclubs Bucaspor und Altinorduspor, wechselte dann für 4,7 Millionen nach Istanbul zu Basaksehir. Erst da machte er die großen Klubs auf sich aufmerksam. Seine Leistungen brachten ihn dann letztendlich in die Serie A. Es folgten Nominierungen und Einsätze in der türkischen A-Nationalmannschaft.

 

 

 

 

- Anzeige -