Cenk Tosun im Trikot der türkischen Nationalelf. Quelle: tff.org

Der türkische Nationalspieler Cenk Tosun wechselt auf Leihbasis vom FC Everton zum Ligakonkurrenten Crystal Palace. Das gab sein neuer Klub heute bekannt.

Der Stürmer kam in Everton zuletzt gar nicht mehr zum Einsatz, auch der neue Trainer Carlo Ancelotti machte schnell klar, dass er auf andere Spieler baut. Zu Buche stehen für Tosun in dieser Saison erst fünf (Kurz-)Einsätze in der Premier League. Dabei gelang ihm immerhin ein Tor.

Spekuliert worden war auch über eine Rückkehr zu seinem Ex-Verein Beşiktaş Istanbul. Von dort war er vor zwei Jahren für knapp 25 Millionen Euro auf die Insel gewechselt. Damit ist er nach Arda Turan nach wie vor der zweitteuerste türkische Fußballer aller Zeiten.

Crystal-Boss lobt Tosun − Erstes Spiel gegen Özil

„Wir sind sehr froh, Tosun für den Rest der Saison bei uns zu haben. Wir haben eine starke erste Saisonhälfte hingelegt und denken, dass uns Cenk bei unserem Streben nach einer Platzierung in der oberen Tabellenhälfte weiterhelfen wird. Cenk hat seine Torjägerqualitäten unter Beweis gestellt und wir haben ihn seit längerem auf dem Radar“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Steve Parish.

Tosun, der aus dem hessischen Wetzlar stammt, benötigt angesichts der im Sommer stattfindenden EM Spielpraxis. Nationaltrainer Şenol Güneş hatte zuletzt immer wieder deutlich gemacht, auf Spieler setzen zu wollen, die in ihren Klubs regelmäßig zum Einsatz kommen.

Palace, derzeit Tabellenneunter, trifft morgen im Londoner Derby auf den FC Arsenal. Das Team von Mesut Özil liegt nur auf Rang 10. Ob Tosun bereits im Kader stehen wird, war zunächst unklar.