Die heutige Auslosung der Gruppen in der Champions League hat Başakşehir schwere Gegner beschert. Foto: Martial Trezzini/KEYSTONE/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Der einzige türkische Vertreter in der Champions League bekommt es in der Gruppenphase mit europäischen Schwergewichten zu tun. Demnach trifft Başakşehir Istanbul auf Paris St. Germain, Manchester United und RB Leipzig. Das ergab die Auslosung in Genf. Der amtierende türkische Meister tritt in Gruppe H an.

Paris stand in der abgelaufenen Champions-League-Saison im Finale, Leipzig in der Runde der letzten Vier. ManU ist derzeit etwas vom Glanz früherer Tage entfernt, findet allmählich aber zu gewohnter Stärke zurück.

Die genauen Termine der Partien stehen noch nicht fest. Der 1. Spieltag soll am 20. und 21. Oktober stattfinden. Bis dahin hat Başakşehir noch Zeit, um in Form zu kommen. Der Start in die Süper-Lig-Saison misslang nämlich gründlich: Nach drei Spielen lautet die Bilanz 0 Punkte und -6 Tore.

Europa League: Galatasaray scheitert in Schottland

Im anderen UEFA-Wettbewerb, der Europa League, gab es am Abend ebenfalls wenig erfreuliche Nachrichten. Galatasaray verlor sein Playoff-Spiel bei den Glasgow Rangers mit 1:2 und verpasste damit die Gruppenphase, da es termin- und coronabedingt kein Rückspiel gibt. Marcaos Anschlusstreffer fiel zu spät (87. Minute).

Damit wird in dieser Europa-League-Spielzeit nur Sivasspor die türkischen Farben vertreten. Zuvor waren in der Qualifikation bereits Beşiktaş und Alanyaspor ausgeschieden. Die Auslosung der Gruppen erfolgt morgen.