Der Zeitgeist der „Generation Y“ und die Taksim-Proteste

Um die sich in diesen Tagen ausbreitenden Demonstrationen um den Gezi-Park am Istanbuler Taksim-Platz besser verstehen zu können, sollten wir die Generation Y näher beleuchten, deren Aktionen von Analysten mit Sätzen wie „Auslöser der Proteste waren die gereiften Bedingungen“ oder „die Proteste wurden planmäßig inszeniert“ kommentiert wurden.

Wie ich in meinen vorhergehenden Kolumnen berichtet habe, wachsen die Erwartungen der Generation Y immer weiter. Diese Aussage basierte auf eine Studie, die die PR-Agentur Edelman im vergangenen Jahr mit viertausend Menschen in elf Ländern auf der Grundlage einer Umfrage mit 8.095 Teilnehmern durchgeführt hatte.

Also: Wer ist die Generation Y und was hat sie mit Blick auf unser Land für eine Bedeutung?

– Die Angehörigen dieser „Generation Y“ wurden in den Jahren von 1980 bis 1995 geboren und sind zwischen 18 und 33 Jahren alt. Sie sind jung, dynamisch und schaffen es nicht immer, ihre Emotionen im Zaum zu halten.
– Mit einem Anteil von 1,8 Mrd. Zugehörigen innerhalb der gesamten Weltbevölkerung machen sie unter 7 Mrd. Menschen die größte Generation aus.
– Sie besitzen vielfältige historische Hintergründe und sind gut ausgebildet.
– Jetzt schon behaupten sie, den größten Einfluss auf die Kaufentscheidungen zu haben.
– Die Generation Y wird im Jahre 2025 bereits 70% der erwerbstätigen Bevölkerung ausmachen und wird damit das wirtschaftliche Gleichgewicht von Grund auf ändern. Nicht nur die Regierenden sollten sich mit Blick auf jene Tage warm anziehen.
– Die Generation, die in einem durch den Einfluss des Internets und der digitalen Technologien entstandenen Kommunikationszeitalter groß geworden ist, macht im Verhältnis zu den früheren Generationen mehr von der Kommunikationsvielfalt Gebrauch und ihre Interaktionserwartungen variieren im gleichen Verhältnis. Die jüngsten Ereignisse haben dies besonders gezeigt.
– In der Regel bestimmen sie die Trends und gehören zu einer Kultur an, die sich zu experimentaler Suche zwingt.
– Die unter zwölf Alternativen auf die Ränge 8 und 9 verbannten Zwecke „Menschen in Not helfen“ und „Bewahrung der Umwelt“ gehören nicht zu den Prioritäten der ausländischen Angehörigen der Generation Y. Allerdings zählen sie in Ländern wie der Türkei, Indien und den Vereinigten Arabischen Emiraten, in denen eine hohe Solidaritätskultur entwickelt ist, zu den ersten fünf Prioritäten. Diese Kultur ist zweifelsohne die Ursache der Ereignisse im Gezi-Park.
– Der Friend-Faktor ist wichtiger als alles andere
– Die Lebenserwartung ist hoch
– Man verlangt rasche Antworten
– Die Generation Y ist die führende Kraft dreier sich voneinander unterscheidender globaler Trends. Die Bevölkerungsdichte und die soziale Identität der Generation Y hängen eng mit den Merkmalen der Städte, in denen sie leben, zusammen. Ihre Angehörigen müssen im Hinblick auf Entscheidungen über die Stadt gefragt werden.
– Erfahrung: Die Generation Y nimmt eine tragende Rolle in der Gestaltung des „Social buying“-Trends ein. Ich denke, dass auch das ein Grund für die starke Präsenz auf den Plätzen ist.
– In der Generation Y wird sich die Rolle der Eltern ändern. Im Gegensatz zu früheren Zeiten werden Männer effektiver an den Entscheidungen im Haushalt mitwirken und die Frauen werden in die Arbeitswelt eindringen. Wir sollten uns daher nicht wundern, dass es mehr Frauen an der Front gibt.
– Die Generation Y in der Türkei glaubt weniger an einen Einfluss ihres Landes auf der Weltbühne. Diese Entwicklung mag unsere Generation Y in der Türkei bedrückt zu haben, die für eine wirtschaftliche Stabilität plädiert, jedoch nicht die dafür notwendige Haltung gezeigt hat.

Unter den 26 wichtigsten Faktoren, die innerhalb dieser Generation Polarisierung oder Missfallen auslösen, sind:

1 – Der Stil des Premierministers
2 – Das Projekt „Artillerie-Kaserne“ im Gezi-Park
3 – Das Projekt “Einkaufszentrum” im Gezi-Park
4 – Das Massaker in Reyhanlı an der türkisch-syrischen Grenze
5 – Die in die private Lebenssphäre eindringende Gesetze
6 – Das Blutbad in Uludere
7 – Gesetze zum Schutz der Umwelt und der biologischen Vielfalt
8 – Die Wohnsiedlung 16-9 Plaza Zeytinburnu
9 – Zerstörung des Traditionskinos Emek
10 – Einkaufszentrum Demirören
11 – Die Patisserie „Inci“
12 – Definition des „Alkoholikers“
13 – Die Marauder-Debatte
14 – Ein Kunstwerk als „Scheusal“ zu betrachten
15 – Der Abriss des Kulturzentrums AKM
16 – Angebliche oder tatsächliche Medien-Zensur
17 – Äußerungen wie „die Verfassung wurde von zwei Trunkenbolden gemacht“
18 – Abweichung von der „Null-Problem-Politik“ der Regierung
19 – Tendenzen von Machttrunkenheit innerhalb der AKP
20 – Die Definition der „Banditen“ im Hopa-Vorfall
21 – Der Eindruck, die Politik mische sich ins Leben der Bürger ein
22 – Die Äußerung „Wir können 50 Prozent mühsam zu Hause halten“
23 – Das Abtreibungsgesetz
24 – Der Eingriff auf den Fußballverband im Prozess der Spielmanipulationen und die schnelle Novellierung des entsprechenden Artikels in nur einem Tag
25 – Die Bildungspolitik
26 – Die Äußerung „Ich tat und es wurde“

Was ist für die Generation Y der Geist der Zeit?

„Die Politiker haben den Geist der Zeit nicht erreicht, wie sollen sie dann uns verstehen“ sagen sie.
Für diejenigen, die sie verstehen wollen, definieren diese Leute den Geist der Zeit wie folgt:
1 – Neue Medien
2 – Der Aufstieg des Individuums
3 – Die Stimme des Individuums in sozialen Medien effektiver zu verkünden
4 – Forderungen nach mehr Freiheit
5 – Utilitarismus
6 – Umweltbewusstsein
7 – Die Furcht einer erneuerten Politisierung der Lebensperspektiven
8 – Der Drang nach Schnelllebigkeit
9 – Mehr Unterhaltung
10 – Neue Technologien
11 – Die Ausdehnung der Kreativität auf alle Bereiche des Lebens
12 – Abbau der spirituellen Gefühle
13 – Konsumwahn

Die potenzielle Energie der Generation Y scheint mit der Zeit in kinetische umgewandelt zu werden. Es ist ein physikalisches Gesetz. Bestehendes hat immer das Potenzial, sich zu bewegen. So verwandelt sich die potenzielle Energie des Wassers auf einem ruhigen See in die kinetische, wenn es einen geeigneten Kanal findet. Die kinetische Energie wird dann in elektrische umgeleitet. Aus diesem Grund werden die Wassermengen in Talsperren über die Turbinen freigegeben.

1 – Allerdings bricht der Damm, wenn die potenzielle Energie der Ablassmenge sich unkontrolliert entfaltet.
2 – Dieses unkontrolliert freigelassene Wasser verursacht ein Hochwasser
3 – Wenn Sie vor Wassermassen mit einer hohen Durchflussrate stehen, werden Sie mitgerissen. Ich liebe die Metapher der Energie, die durch den Wandel von potenzieller in kinetische Energie einen Nutzen erzeugt. Es bedarf keiner weitere Erklärung, schätze ich.