Deutschland ist ein weltweites Zentrum für Messen und zieht jährlich tausende internationale Firmen und Besucher an. Nahezu in jeder größeren Stadt finden unterschiedliche Messen statt. Neben großen Events etablieren sich in den vergangenen Jahren auch zunehmend kleinere Messen, die mit ihrer besonderen Ausrichtung Potential zur Expansion haben.

Organisiert wird die LeMit-Fachmesse, die dieses Jahr zum dritten Mal stattfindet, von der BUV Market Services GmbH, der Servicegesellschaft des Bundesverbandes der Unternehmervereinigungen e.V. (BUV). Der BUV vertritt als bundesweite Dachorganisation 21 Unternehmerverbände mit rund 3000 Mitgliedsunternehmen – zumeist KMU.

Im Swisshotel Düsseldorf/Neuss läuft das Event dieses Jahr unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt, sowie unter der Schirmherrschaft von Hans-Jürgen Petrauschke, dem Landrat des Rhein-Kreises Neuss.

„Die LeMit-Messe gehört mit seinem Alleinstellungsmerkmal zu jenen Messen, die seit ihrer Gründung stetig wachsen“, so Dr. Hakan Elmacı, Geschäftsführer der BUV Market Services GmbH über die Veranstaltung. Vertreten sind auf der diesjährigen Messe Länder wie Schweden, Dänemark, Norwegen, Österreich, Schweiz, Tschechien, Slowenien, Polen, Ungarn, Italien, Spanien, und Portugal. Die LeMit ist eine internationale Fachmesse und Forum für ethnische Lebensmittel und Gastronomie. Den schnellen Erfolg verdankt sie der guten nationalen und internationalen Vernetzung seines Trägers BUV. Der Verband ist zwar am stärksten im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen, das für die Durchführung zuständig ist, vertreten, Partner der Messe sind jedoch Unternehmer-Vereine aus ganz Deutschland und dem Ausland.

Minister Schmidt: Interkulturelle Kompetenz wird mit Weltblick vereint 

Die Zahlen belegen das Wachstum der Messe. Sie zeigen aber auch, dass es noch durchaus Potential nach oben gibt: während die LeMit im Jahr 2015 84 Stände zählte, sind es dieses Jahr bereits 110. Verglichen mit der Auftaktveranstaltung 2014 ist die Messe im dritten Jahr um mehr als 100 Prozent gewachsen. Dieses Engagement belohnt Christian Schmidt, der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, mit seiner Schirmherrschaft. Zur Begründung heißt es dazu: „Die LeMit 2016 zeigt sich bunt und facettenreich – wie ihre Gründerinnen und Gründer im BUV. Seine vorwiegend kleinen und mittleren Mitgliedsunternehmen vereinen interkulturelle Kompetenz mit unternehmerischer Erfahrung und Weltblick. (…) Deswegen habe ich gerne die Schirmherrschaft übernommen.“

Auch Hans-Jürgen Petrauschke freut sich über die LeMit Fachmesse in seiner Region: „Bereits die Premiere im Rhein-Kreis Neuss im letzten Jahr war mit rund 3500 Fachbesuchern und rund 80 Ausstellern aus 12 Nationen ein großer Erfolg.“

 Neben klassischen Ausstellungsformaten werden auf der Messe Workshops und konkrete B2B Möglichkeiten angeboten. Die wahren Hingucker werden aber Prominente und bekannte Köche aus TV-Koch-Shows sein. Neben dem türkischen Star-Koch Ömür Akkor und dem deutschen Sternekoch Armin Langer treten auch der beliebte türkische Entertainment-Koch Oktay Usta sowie die österreichische TV-Köchin Haya Molcho auf. Ömür Akkor und Haya Molcho werden am Sonntag, den 24. April, zu sehen sein. Einen Tag später folgen Oktay Usta und Armin Langer.

Daneben sind auf der diesjährigen Messe wieder bekannte Namen aus dem Bereich der Ethno-Wirtschaft vertreten: Firmen wie Bidi GmbH, Früchte Adam Gmbh, Damla, einer der berühmtesten Baklava-Hersteller Deutschlands, Yedoy, ein führender Käse- und Fleischproduktehersteller im Halal-Segment, Olivengroßhersteller Dali Zeytin, aber auch Kassensystem-Firmen wie Casio, Duratec, Vectron, Afiin werden neben dem größten türkischen Lebensmittelkonzern Ülker die Vorreiter der diesjährigen LeMit sein.