Der deutsche U21-Nationalspieler Yunus Mallı vom FSV Mainz 05 spielt nach Angaben seines Beraters und Onkels Ilhan Mallı in Zukunft für die Türkei. „Auch wenn es eine schwierige Entscheidung war, ist es der nächste Schritt in seiner Karriere“, sagte Mallı im Sportmagazin „Kicker“. Ein Nationenwechsel war schon länger im Gespräch, obwohl der Fußballprofi seit 2008 die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt.

Der 23-jährige Mallı ist in Kassel geboren, war 2009 mit dem deutschen U17-Team Europameister geworden und zuletzt bei der U21-EM in Tschechien für Deutschland im Einsatz. Der Mittelfeldspieler selbst will sich derzeit nicht dazu äußern. „Wenn alles schneller gegangen wäre, hätte ich Yunus schon für die beiden EM-Qualifikationsspiele in Tschechien und gegen Island eingeladen“, sagte der türkische Nationaltrainer Fatih Terim.

Mallı spielt eine sehr passable Vorrunde in der Bundesliga. In 10 Spielen gelangen ihm bereits sechs Treffer, darunter ein Hattrick am 5. Spieltag gegen Hoffenheim. (dtj/dpa)