Schwarze Rose

Die schwarze Rose aus Halfeti

Im Landkreis , der in der Provinz Şanlıurfa liegt, gedeiht eine genuin schwarze Rosenart. Es ist weltweit der einzige Ort, an dem diese in der Natur auftritt – und der einzige, an dem sie in diesem Zustand überleben kann.

Frauen freuen sich immer über Blumen und besonders über Rosen. Bei der Wahl der Farben kann man sich Gedanken machen, für welchen Anlass sie gekauft werden sollen. Gelbe bedeutet Trennung, eine weiße nimmt man am besten, wenn man einen Heiratsantrag macht, rote Rosen sind eine Liebeserklärung und blau besprühte Rosen kann man z.B. dem Vater zum Geburtstag kaufen.

Es ist nicht die Regel, aber selten gibt’s auch Läden, in denen Rosen schwarz gesprüht sind, denn echte schwarze Rosen soll es gar nicht geben, sollte man meinen. Jedenfalls nicht hier in . Ich machte mich auf den Weg zur Geburtstagsfeier von einer Kommilitonin, die zur Gothic-Szene gehört und alles liebt, was schwarz ist. Schwarze Rosen wollte ich ihr mitbringen, aber ich fand keine, nicht mal besprühte.

Wenn jemand jemandem eine schwarze Rose schenken möchte, so müssten beide ihren Aufenthalt in Şanlıurfa im Südosten der haben, denn nur dort gibt es – im Landkreis Halfeti – echte schwarze Rosen. Wenn man sie umpflanzt, pflückt und mitnimmt, verändert sich die Farbe. Die Blumen werden auch auf der Webpräsenz des Landkreises der Provinz Şanlıurfa vorgestellt.

Touristen gehen leer aus

Schwarze Rosen züchten auch die Einwohner von Şanlıurfa, weil sie diese an Touristen verkaufen und ihr Haushaltsbudget damit aufpeppen können. Die seltenen Blumen sind zweifelsfrei eine Touristenattraktion, doch die Touristen können diese nicht mitnehmen. Jedenfalls nicht in originaler Version. Sie verändern ihre Farbe, sobald sie in fremde Erde kommen. Eine Akklimatisierung findet nicht statt. Sie verwelken, gehen ein und ändern ihre Farbe von schwarz zu rötlichen Tönen. Eigentlich sind sie auch nicht wirklich schwarz, in der Sonne schimmern sie eher dunkel-lila. Es gibt natürlich auch durchaus welche, die pechschwarz sind, aber dies gilt nicht für alle in Halfeti ansässigen Rosen.

Die langsame Stadt Halfeti

Der Landkreis Halfeti mit knapp 40 000 Einwohnern gilt als einer jener ruhigen Orte, der sich den Namen Cittàslow verdient hat. Im Jahre 1999 gründete sich eine Bewegung mit dem Namen Cittàslow, was so viel bedeutet wie „langsame Stadt“. Inspiriert wurde sie von der , die eine ähnliche Philosophie der Entschleunigung vertritt. Städte und Regionen, die eine gewisse Lebensqualität aufweisen, fern von Urbanisierung und Beschleunigung, erfüllen die nötigen Kriterien, um zur Cittàslow ernannt werden zu können. Eine der Kriterien solle sein, dass eine Stadt nicht mehr als 90.000 Einwohner haben dürfe.

Festival in Planung

Der Bürgermeister von Halfeti kündigte bereits im Jahre 2013 an, dass ein „“ in Vorbereitung sei.

Die Rosen sind vor allem eine Touristenattraktion, daher ist dieses Festival eine Gelegenheit, noch mehr Gäste aus aller Welt anzulocken. Inzwischen wissen dadurch auch die Einwohner Halfetis, dass ihre Heimat der einzige Ort auf der Welt ist, wo schwarze Rosen wachsen können und überlebensfähig sind.