Die Olympischen Spiele in Brasilien sind aus Sicht der Türkei bisher eine einzige Enttäuschung. Kein einziger Sportler hat es bislang in seiner Sportart geschafft, ganz vorne zu landen.

Am Montag holte Rıza Kayaalp immerhin die zweite Silbermedaille für sein Land. In der 130-kg-Klasse traf der Ringer auf den Kubaner Mijain Lopez Nunez, der sich als eine Nummer zu groß erwies.

Der mehrfache Welt- und Europameister Kayaalp hatte auch 2012 in London vorne mitgemischt und am Ende Bronze geholt.

Die erste Silbermedaille in Rio hatte Daniyar Ismayilov im Gewichtheben gewonnen. Die Spiele dauern noch bis Sonntag an. Im Medaillenspiegel belegt die Türkei aktuell den 52. Platz.