Wer Hakan, Ali oder Ahmet heißt, hat auf dem deutschen Arbeitsmarkt deutlich schlechtere Chancen, einen Job zu bekommen. Mehrere Studien haben bislang belegt, dass Bewerber mit türkischem Namen bis zu 40 Prozent mehr Bewerbungen schreiben müssen als gleich qualifizierte Bewerber mit deutschem Namen, um zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden. Und das, obwohl in Zeiten der Globalisierung Mehrsprachigkeit und interkulturelle Kompetenzen immer gefragtere Zusatzqualifikationen sind.

Viele Deutsch-Türken haben mit Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt zu kämpfen. Manche haben sich aufgegeben, andere eine Art gefunden, damit umzugehen. Ein beachtlicher Anteil an qualifizierten Deutsch-Türken wandert beispielsweise in die Türkei aus, weil sie auf dem dortigen Arbeitsmarkt gefragt sind.

Interkulturelle Kompetenz und Mehrsprachigkeit als Vorteil

Ein neues Online-Jobportal bietet nun gezielt Jobangebote für Deutsch-Türken an. Deutsch-Türkische Jobs heißt das Portal, das sich als Online-Stellenbörse für deutsch-türkische Fachkräfte spezialisieren will. Der Betreiber des Portals, die Tuwa Media Marketing GmbH, erklärt, dass sich diese spezifische Zielgruppe durch interkulturelle Kompetenz und Mehrsprachigkeit auszeichne. Diese seien Fähigkeiten, auf die in der Zeit von Globalisierung und Internationalisierung eine große Bedeutung zukäme.

DT Jobs bietet Menschen mit deutsch-türkischem Hintergrund, die auf der Suche nach ihrem Traumjob sind, Hilfe und Zugang zu Stellenangeboten von rekrutierenden Unternehmen. Auf der anderen Seite finden Arbeitgeber passende deutsch-türkische Fach- und Führungskräfte für ihr Unternehmen effizient und einfach. Das Einzigartige ist unsere thematische Nischenausrichtung“, so der Betreiber gegenüber DTJ.

Unternehmen erfahren geringeren Streuverlust

Vor allem für Unternehmen, die auf der Suche nach deutsch- und türkischsprachigem Personal sind, wäre es sinnvoll, eine Anzeige bei DT Jobs zu schalten, da man die richtigen Kandidaten mit geringen Streuverlusten, wie das auf großen Portalen der Fall ist, erreicht. Hohe Reichweite erhält das Portal durch Partnerschaften mit verschiedenen Medien innerhalb der Community. Auch auf Facebook ist das Jobportal mit einer Seite vertreten.

Da Deutschland der wichtigste Handelspartner der Türkei und der größte ausländische Investor ist, kann man von einem so genannten „deutsch-türkischen Arbeitsmarkt“ sprechen. Die Zahl der deutschen oder türkischen Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung in der Türkei beträgt inzwischen fast 6.000. In Deutschland beschäftigen fast 80.000 türkischstämmige Unternehmer ungefähr 370.000 Mitarbeiter und erwirtschaften einen Jahresumsatz von ca. 35 Mrd. Euro.

Deutschland steht auch beim Fremdenverkehr in der Türkei an erster Stelle. Jedes Jahr reisen Millionen Deutsche in die Türkei.

Zukünftig mehr Angebote aus und in der Türkei

Aber auch die Türken in Deutschland sind ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor. „Nicht zu vergessen sind die rund drei Millionen Türkischstämmigen in Deutschland. Diese Menschen sind gleichzeitig Kunden. Die dritte Generation spricht im Vergleich zur ersten und zweiten sehr gut Deutsch, oft sogar besser als Türkisch. Dennoch identifizieren sich die Deutschtürken oft mit der türkischen Sprache mehr als mit der deutschen. Demzufolge verschafft eine gezielte Ansprache in der türkischen Sprache einen unschätzbaren Sympathiegewinn. Das Ansehen des Unternehmens und die Kaufbereitschaft für dessen Produkte nehmen dadurch deutlich zu. Das haben viele Unternehmen, insbesondere im Dienstleistungssektor verstanden und setzen zunehmend mehr auf Zweisprachigkeit im Kundenkontakt. Aus den beschriebenen Gründen ist der Bedarf nach zwei- oder mehrsprachigem Fachpersonal deshalb signifikant, sowohl in Deutschland als auch in der Türkei.“

Auf DT Jobs werden in erster Linie Angebote in Deutschland angeboten, vereinzelt gibt es aber auch Stellenanzeigen aus der Türkei, die in Zukunft verstärkt angeboten werden sollen.