„Halt, wirf die nicht weg, die brauch ich noch!“

Eine Anweisung von der Mutter, die viele von uns kennen werden.

Worum es geht? PET-Behälter. Sie sind in den allermeisten türkischen Haushalten präsent, vor allem jene mit den unorthodoxen gelben Deckeln. Darin werden Gurken, Peperoni, Karotten, Weißkohl und andere Gemüsesorten eingelegt. Regelmäßig kommen sie dann zum Abendessen auf den Tisch. Für den türkischen Gesundheitsexperten Dr. Oğuz Özyaral ein Dorn im Auge.

„Falls das Gemüse in PET-Flaschen oder -Behältern aufbewahrt wird, werfen Sie es umgehend weg“, erklärte er in seiner eigenen Fernsehsendung.

Stattdessen schlägt er vor, auf Glasbehälter zu setzen. Das sei viel hygienischer. Bei der Zubereitung solle man zudem darauf achten, frisches Gemüse und wenig Salz zu verwenden.

Schenken die Menschen dem Gesundheitsexperten Gehör, werden in diesen Tagen viele PET-Behälter im Müll landen.