Im Forum für erneuerbare Energien „Green Economy“ wurde mit Gastrednern und Experten die Energieersparnis und Effizienz für klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) diskutiert. Auch der Bedarf nach qualifizierten Fachkräftenist nach Expertenmeinung in dem ständig wachsenden Sektor ein wichtiger Aspekt der nicht zu vernachlässigen ist.

Energieersparnis liegt nicht nur im Interesse der großen Unternehmen sondern ist auch für die kleinen und mittelständischen Unternehmen sehr wichtig. Deswegen hat der Berliner Arbeitgeber und Existenzgründerverein BAREX gemeinsam mit der Tema Stiftung, Academia Berlin und TU Inbest in der Technischen Universität das Forum zur „Green Economy“ durchgeführt.

Gastredner, Emrullah Demir, Geschäftsführer von ED-Energie unterstrich denökonomischen Gewinn von selbst hergestellten erneuerbaren Energie fürklein- und mittelständische Unternehmen. „Ein Rückgang der Energiepreise sei langfristig nichtzu erwarten. Das heißt,es ist ein logischer Schritt für KMUs den eigenen Energiebedarf selbst zu produzieren. Die Unternehmen benötigen jederzeit ein Konzept für erneuerbare Energien. „Aus diesem Grunde möchte ich auch Studienwillige ermutigen die Studienrichtung erneuerbare Energien zu studieren. Die Bedeutung für erneuerbare Energien und der dazugehörige Markt wachsen sind im ständigen Wachstum“, so Demir.

Auch der Abteilungsleiter von Berliner Energieagentur (BEA), Achim Neuhauser, hat die Wichtigkeit erneuerbarer Energien für KMUs betont. „Der Staat unterstützt mit seinen gesetzlichen Vorgaben die erneuerbare Energie. Umso mehr erneuerbare Energien benutzt wird, umso geringer sind dann die Umweltbelastungen.“, so Neuhauser.

Ähnlich sehen es die Mitorganisatoren

Handan Anapa Projektleiterin der Tema Stiftung Deutschland: „Auch die türkischen Unternehmen müssen sich der erneuerbaren Energien widmen. Das Interesse ist nicht im gewünschten Maße. Das muss sich noch verbessern. Es gibt im Bereich der erneuerbaren Energien nicht nur Ingenieure, sondern auch Umweltpsychologen und andere Berufsfelder die aktiv sind. Ich empfehle den Damen und Herren auch sich der erneuerbaren Energien zu widmen.“

Der Generalsekretär von Academia Berlin Celil Aggül: „Wir haben dieses Forum mitorganisiert um die Akademiker mit den KUMs zusammenzubringen. Als Akademikerverein möchten wir zwischen hochqualifizierten und praxiserfahrenen Absolventen und den Unternehmen ein Netzwerk aufbauen.“

Generalsekretär von Barex SelçukCeyhan: „Das Konzept der erneuerbaren Energien „Green Economy“ ist nicht nur ein Konzept für KMUs sondern auch für andere wirtschaftliche Bereiche die sich entwickeln. Vor allem bestehen für diejenigen, die ihre Ausbildung in Deutschland absolviert haben, sowohl in Deutschland als auch in Hinblick auf den sich entwickelnden türkischen Markt viele Möglichkeiten.“