Beim Untergang eines Flüchtlingsbootes vor der Küste der Türkei in der Nähe von Datça/Muğla sind mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen.

Unter den Toten seien vier Kinder und elf Frauen, meldete die Nachrichtenagentur Doğan am Dienstag. Die türkische Küstenwache habe 211 der Insassen retten können.

Das Boot mit mehr als 230 Menschen an Bord sei auf dem Weg zu einer griechischen Insel gewesen. Verzweifelte Flüchtlinge versuchen seit Monaten über das Meer von der Türkei nach Griechenland zu gelangen, um nach Westeuropa zu kommen.

Vor etwa zwei Wochen hatte der Tod von Aylan, dessen Bilder durch die Welt gingen, ein großes Echo ausgelöst. (dtj/dpa)