Mutlu Kaya

Die 19-jährige Teilnehmerin einer Castingshow, Mutlu Kaya, befindet sich nach wie vor in einem kritischen Zustand, nachdem ein bis dato noch unbekannter Täter am Montag in den frühen Morgenstunden in den Garten des familiären Anwesens in Diyarbakır eingedrungen war und ihr durch das Fenster in den Kopf schoss.

Kaya wurde umgehend in ein lokales Krankenhaus eingeliefert und später in ein größeres Hospital in Diyarbakır verlegt, derzeit liegt sie auf der Intensivstation. Ihr Zustand habe sich jedoch verbessert, schreibt Hürriyet unter Berufung auf Krankenhausquellen. Die Polizei habe inzwischen drei Verdächtige in Gewahrsam genommen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Darunter sei der Ex-Freund des Opfers, Veysi E.

Der Mann bestreite die Tat. Er sei zwar dagegen gewesen, dass seine frühere Freundin an der Show teilnimmt, aber er habe nie daran gedacht, sie deswegen zu töten. Unterdessen wurde bekannt, dass Kaya bereits zu einem früheren Zeitpunkt Anzeige gegen den 26-Jährigen erstattet habe.

Mutlu Kaya hatte es kürzlich in die Finalrunde einer in der Türkei populären Castingshow geschafft. Die bekannte Sängerin Sibel Can war nach den Auftritten der 19-Jährigen in der Vorrunde auf diese zugekommen und hatte ihr und ihrer Familie zugesagt, sich um die Förderung ihrer Karriere zu kümmern.

Ex-Freund Veysi E.

Sibel Can kam persönlich nach Diyarbakır

Am 30. März war Can nach Diyarbakır geflogen, um die 19-Jährige in der Schulkantine, in der diese beschäftigt war, persönlich aufzusuchen und zum Mitmachen in der Endrunde ihrer Show zu bewegen. Ihrer Mutter gegenüber garantierte sie einen Erfolg Mutlu Kayas, die, so Can, über ein großartiges künstlerisches Talent und eine tolle Stimme verfüge.

Diese Aussichten scheinen im Umfeld Mutlu Kayas jedoch nicht auf ungeteilte Begeisterung gestoßen zu sein. Am 17. April berichtete die Zeitung Posta, die 19-Jährige habe dem Produzententeam der Show anvertraut, dass sie Angst habe, weil es aus der Stammesgemeinschaft ihres Vaters in Diyarbakır Todesdrohungen gegen sie im Zusammenhang mit ihrem Entschluss gegeben habe, an der Show teilzunehmen.

Sibel Can soll Mutlu Kaya daraufhin dazu ermuntert haben, dennoch teilzunehmen. Vater Mehmet Kaya äußerte sich gegenüber AFP tief besorgt und erklärte, er erwarte jetzt Unterstützung von Can. „Ich möchte lediglich, dass meine Tochter gesund wird und nichts anderes“, wird er zitiert. „Ich erwarte jetzt Hilfe von Can; sie ist wie eine Mutter zu Mutlu.“ Berichten zufolge soll sich auch Präsident Recep Tayyip Erdoğan bei Mehmet Kaya gemeldet und volle Unterstützung versprochen haben.

Sibel Can (li.) mit Mutlu Kaya

Bereits 91 Morde an Frauen im Jahr 2015

Die Sängerin postete ein Bild Mutlu Kayas auf ihrem Instagram-Account und kommentierte diesen mit den Worten: „Mein schönes Mädchen Mutlu, wie konnten sie Dich so verletzen? Ich bin sehr traurig.“

In der Türkei ist trotz einer Reihe gesetzgeberischer Maßnahmen zum Schutz von Frauen vor Gewalt die Zahl der Gewalttaten gegen Frauen sehr hoch, besonders im Südosten des Landes. Alleine 2014 wurden 294 Frauen ermordet.