Explosion in Istanbul

Eine schwere Explosion hat das Stadtzentrum von Istanbul erschüttert. Wie die türkischen Nachrichtenagenturen Anadolu Ajansı (AA) und Doğan (DHA) melden, ereignete sich auf der İstiklal Caddesi, nahe des Taksim-Platzes, eine Explosion, bei der laut Doğan mindestens zwei Menschen verletzt wurden. Polizei, Sicherheitskräfte, Krankenwagen und Feuerwehr sind vor Ort, Ein- und Ausgänge der Einkaufsmeile wurden abgesperrt. Die Straße wurde für den Verkehr komplett geschlossen. Über genauere Umstände und ob ein terroristischer Hintergrund vorliegt, ist noch nichts bekannt.

Die İstiklal Caddesi (Unabhängigkeitsstraße) ist einer der belebtesten Orte in der türkischen Millionenmetropole. Sie entspringt am Taksim-Platz im Istanbuler Stadtteil Beyoğlu und ist nicht nur Zentrum des Istanbuler Nachtlebens, sondern auch einer der wichtigsten Orte für politische Demonstrationen.

Aktualisierung 10.52 Uhr:

Laut T24 gibt es mindestens zwei Tote. Sechs Verletzte, einer davon schwer, sollen in das nahegelegene Haseki-Krankenhaus eingeliefert worden sein. Einer der bisher zwei Toten soll ein Selbstmordattentäter sein.

Aktualisierung 10.52 Uhr:

Die Zahl der Toten und Verletzten steigt. Mittlerweile ist die Rede von 4 Toten und 9 Verletzten. Die Explosion hat sich an der Einmündung der Balo-Straße zur İstklal nahe der Atlas-Passage ereignet.

Aktualisierung 11.20 Uhr:

Der Gouverneur von Istanbul Vasip Şahin hat eine Presseerklärung abgegeben: „Vor dem Bezirksamt (an der İstiklal Caddesi) hat sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt und 3 Mitbürger in den Tod gerissen“, heißt es darin. Zwanzig Verletzte, zwei davon schwer, seien in Krankenhäuser eingeliefert worden. Der Großteil von ihnen sei im Haseki-Krankenhaus.

Aktualisierung 11.30 Uhr:

Die Zahl der Opfer wurde erneut nach oben korrigiert: 5 Menschen sind jüngsten Angaben zufolge gestorben. Von den 20 Verletzten seien 3 schwer verletzt.

In Kürze mehr auf DTJ-Online