In der türkischen Presse sind am Montag Gerüchte aufgetaucht, wonach der scheidende Coach von Borussia Dortmund zur nächsten Saison zu Fenerbahçe Istanbul wechselt. Nach Medienberichten ist Jürgen Klopp zusammen mit seiner Ehefrau und dem Manager mit einem Privatflugzeug in die Türkei geflogen und auf dem Sabiha-Gökçen-Flughafen in Istanbul gelandet. Er sei auch mit dem Präsidenten von Fenerbahçe, Aziz Yıldırım, zusammengekommen, hieß es.

Der Club dementierte diese Meldungen allerdings. Auf der offiziellen Homepage von Fenerbahçe Istanbul wurde im Namen des Vereins eine Erklärung veröffentlicht. Dort wurde die Meldung, die zuerst von der Zeitung Sabah verbreitet wurde, als „Lüge“ bezeichnet: „Der Technische Direktor unseres Vereins ist Ismail Kartal und weder mit der in der besagten Meldung genannten noch mit einer anderen Person fand irgendein Gespräch statt.“

Klopp kündigte jüngst seinen Abschied vom BVB an. Besonders oft wird sein Name derzeit in England gehandelt. Manchester City und Arsenal London gelten als heißeste Anwärter für eine Verpflichtung des 47-Jährigen.