Für den türkischen Vizemeister Fenerbahçe Istanbul lässt die absehbare Setzliste für die Qualifikation zur Champions League in der Saison 2015/16 ein schweres Los befürchten.

Die „gelben Kanarienvögel“ werden, wenn am 17. Juli die Auslosung stattfindet, ihres niedrigen Klubkoeffizienten von 30,020 wegen nicht unter den gesetzten Teams sein und deshalb in der 3. Qualifikationsrunde der Champions League starten.

Das bedeutet, dass man bereits zu Beginn auf Schwergewichte wie Schachtar Donezk, Ajax Amsterdam, ZSKA Moskau, FC Brügge oder AS Monaco treffen könnte. Sollte sich Fenerbahçe in dieser Qualifikationsrunde durchsetzen, warten eine Play-Off-Runde später wiederum mögliche hochkarätige Gegner, darunter Manchester United, Valencia, Bayer Leverkusen, Sporting Lissabon und – je nachdem, wie die Serie A endet, Lazio Rom oder Napoli.

Ein ähnliches Schicksal droht Borussia Mönchengladbach als einem der deutschen Vertreter. Zu den weiteren prominenten Namen unter den nicht gesetzten Mannschaften zählen Young Boys Bern, Sparta Prag, Rapid Wien und Panathinaikos Athen.

Die Hinspiele der 3. Qualifikationsrunde wurden zum 28. bzw. 29. Juli 2015 festgesetzt, die Rückspiele erfolgen am 4. bzw. 5. August 2015. Die Play-Offs finden 18. bzw. 19. August 2015 sowie die dazugehörigen Rückspiele eine Woche später statt.