Ohne Fußballprofi Roman Neustädter hat Fenerbahçe İstanbul seinen ersten Saisonsieg in der türkischen „Süper Lig“ gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Dick Advocaat gewann am Montagabend am 4. Spieltag das Duell beim Stadtnachbarn Kasımpaşa mit 5:1 (3:0) und kletterte auf den zehnten Tabellenplatz.

Josef de Souza (11. Minute), Ozan Tufan (20.), Emmanuel Emenike (45.), Moussa Sow (73.) und Ismail Köybaşı (84.) schossen den Kantersieg für die Gäste heraus. Der ehemalige Bundesliga-Profi Tunay Torun traf per Foulelfmeter (57.) zum zwischenzeitlichen 1:3 für Kasımpaşa. Neustädter, der an den ersten drei Spieltagen jeweils in der Startelf stand, saß diesmal 90 Minuten auf der Bank.

Unterdessen liefern sich İstanbul Başakşehir, Galataray İstanbul und Beşiktaş İstanbul ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten Platz der türkischen „Süper Lig“.

Mit einem 2:0-Auswärtssieg gegen Akhisar Belediye sicherte sich Beşiktaş 3 Punkte und belegt derzeit mit 10 Punkten nach Galatasaray den dritten Platz in der Liga.

İstanbul Başakşehir konnte alle Spiele in 4 Spieltagen für sich entscheiden und führt damit die türkische „Süper Lig“ an. (dpa/dtj)