Der portugiesische Fußball-Nationalspieler Nani verlässt Manchester United nach acht Jahren und unterschreibt einen Dreijahresvertrag bei Fenerbahçe Istanbul. Das gab der türkische Spitzenclub am Montag bekannt. Den Medizin-Check hat der 28-Jährige demnach bereits absolviert. Nach Angaben des Vereins wird für Nani eine Ablösesumme von sechs Millionen Euro fällig. Bereits am Vortag war der Flügelspieler am Flughafen begeistert von Fenerbahçe-Fans empfangen worden. In der vergangenen Saison hatte ManUnited-Coach Louis van Gaal Nani an dessen Heimatclub Sporting Lissabon verliehen.

Am Abend setzte Nani im Stadion vor 10.000 Fans seine Unterschrift unter den neuen Vertrag und wurde der Öffentlichkeit vorgestellt. Was der Spieler bei Fenerbahçe verdienen wird, wurde nicht bekannt gegeben. Medienberichten zufolge soll er zwischen 4 und 5 Mio. Euro netto verdienen und wäre damit wohl der aktuelle Top-Verdiener der Süper Lig.

Der Spieler, der ursprünglich aus den kapverdischen Inseln stammt und mit dem bürgerlichen Namen Luís Carlos Almeida da Cunha heißt, kam mit acht Jahren nach Lissabon. Während die Mutter auf der Arbeitssuche nach Holland weiterzog wuchs Nani in ärmlichen Verhältnisssen in einem Vorort von Lissabon auf. Mit 18 Jahren bekam er die portugiesische Staatsbürgerschaft. Er wird in Istanbul das Trikot mit der Nummer 17 tragen und trifft dort auf seine Landsmänner Bruno Alves und Raul Meireles. „Dies wird mir helfen, mich schneller an das neue Land anzupassen“, sagte Nani bei seiner Vorstellung.

Auch van Persie unterwegs

Auch der niederländischer Nationalspieler und Stürmer von Manchester United Robin van Persie soll ebenfalls kurz vor dem Wechsel zu Fenerbahçe stehen. Van Persie spielte zuvor bei Arsenal sowie bei Feyenoord Rotterdam.

Fenerbahçe gehört zu den ältesten und mit 19 Meisterschaften erfolgreichsten türkischen Klubs. Vor einigen Tagen machte der Stadtrivale Galatasaray mit der Verpflichtung des deutschen Nationalspielers Lukas Podolski von sich reden.