Heute vor siebzig Jahren, am 11. November 1944, kam Kemal Sunal in Istanbul auf die Welt. Er gehört zu den berühmtesten und erfolgreichsten türkischen Schauspielern. Nach einigen Theaterauftritten und Nebenrollen als Darsteller schaffte er seinen Durchbruch mit dem Film „Hababam Sınıfı“.

Kemal Sunal bekam zwei Mal den Preis für die beste männliche Hauptrolle. Den ersten für den Film „Kapıcılar Kralı“ beim Antalya Film Festival im Jahre 1977 und den zweiten für „Düttürü Dünya“ bei den Filmfestspielen in Ankara 1989. 1998, zwei Jahre vor seinem Tod, wurde er in der Kategorie „Lebenswerk“ ausgezeichnet.

Sunal wirkte in über 80 Filmen mit. Von diesen Filmen wurden „Gurbetci Şaban“ (1985) oder auch „Polizei“ (1988), der später im Zweiten Deutschen Fernsehen mit gekürzter Fassung ausgestrahlt wurde, in Deutschland gedreht.

Noch heute werden seine Filme regelmäßig im türkischen Fernsehen ausgestrahlt. Auf youtube erfreuen sich seine Videos einer großen Beliebtheit.

Auch Google hat heute den türkischen Filmkomiker nicht vergessen und zeigt zu Ehren seines Geburtstages auf der Startseite die verschiedenen Charaktere seiner berühmten Filme.

Seine Frau Gül Sunal, der er zwei Kinder hinterließ, veröffentlichte vor Kurzem das Buch „Kemal – Hadi gel, bi kahve içelim“ (Kemal – Komm, wir trinken einen Kaffee), um es ihm zu seinem 70. Geburtstag zu widmen.